merken

Alf Mahlo bringt die Kneipe zum Singen

Im Kötzschenbrodaer Sonnenhof stimmten über 60 Besucher zur ersten Veranstaltung mit ein. Die Fortsetzung folgt.

© Norbert Millauer

Von Peter Redlich

Radebeul. Es war eine feine Einstimmung auf das Osterfest – Alf Mahlos erstes Kneipensingen im Gasthof Sonnenhof in Altkötzschenbroda am Gründonnerstagabend. Der Entertainer, Schauspieler und Sänger betreibt mit seiner Partnerin Henriette Ehrlich im gleichen Areal ohnehin seit einem halben Jahr das „Kleine Welttheater“ mit teils ausverkauften Stücken wie „Jägerstolz im Unterholz“ und demnächst „Die schönsten deutschen Märchen in 70 Minuten“.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Mit „Mahlo’s Gossenhauer“ bringt der in Reichenberg lebende Künstler jetzt auch Stimmung in den Gastraum vom Sonnenhof. Reichlich 60 Gäste hatten sich Plätze reservieren lassen, um bei Bier, Wein und Speise ins Osterfest zu finden. Und Alf Mahlo ließ sich gar nicht erst bitten, legte gegen 19.30 Uhr los. Er spielte in Karaoke-Art Ohrwürmer wie das Pipi-Langstrumpf- und das Rennsteiglied, aber auch die Beatles, Heinz Rühmann, die Babicka von Karel Gott und mehr in den Saal und untermalte die Songs mit seiner Interpretation. Schon nach dem zweiten Lied hatte er die Gäste als großen Chor dabei. Schön, dass die Texte für alle gut sichtbar mit Beamer an die Wand geworfen wurden. Mit kurzer Pause und einigen erklatschten Zugaben brachte Mahlo den Sonnenhof bis nach 22 Uhr zum Singen und Schwingen. Anfangs etwas zu viel Englisches, in dessen Mitsingen Mahlo sehr gut ist, sich aber auch selbst gefällt. Macht nichts, der Meister hat ja bereits aufgefordert, ihm Lieder und Schlagerwünsche aufzuschreiben, denn es wird fortgesetzt. Das nächste Kneipensingen im Sonnenhof steigt am 26. April. Eintritt frei.

www.kleines-weltheater.de