merken

Alles für den schönsten Tag

Hochzeiten sind im Sonnenhof Ossig schon etliche ausgerichtet worden. Eine Hochzeitsmesse aber zum ersten Mal.

© Dietmar Thomas

Von Helene Krause

Roßwein. Im Hof des Hotels Landgasthof Sonnenhof in Ossig sieht es nach Hochzeit aus. An einem Pavillon stehen in Brautmoden gekleidete Schaufensterpuppen, davor dekorative verhüllte Stühle. Blumengeschmückte Pkw warten für die Fahrt zum Standesamt. Der Sonnenhof hat zur ersten Hochzeitsmesse eingeladen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

Das Hotel hat eine Traugenehmigung und ist für Familienfeiern und Hochzeiten sehr gut gebucht. „Es kommen Heiratswillige nicht nur aus der Umgebung“, sagt Geschäftsführer Markus Weinert. „Auch aus Leipzig, Berlin und anderen Orten haben wir Hochzeitsgäste. Sie finden uns über das Internet. 60 Paare haben uns schon für ihre Hochzeit gebucht.“ Für sie hat der Hotelbetreiber die Messe organisiert. Seit Donnerstag gab es für die künftigen Eheleute Beratungstermine. „Wir zeigen, wie es bei ihrer Hochzeit aussehen kann“, so Weinert. „Der Messesonntag ist für die Öffentlichkeit gedacht.“

Zwei, die ihre Hochzeit in Ossig feiern werden, sind Nadine Gerhardt und Kai Peschke aus Waldheim. Schon neun Jahre ist das Paar zusammen. „Das Lokal war das einzige, das unseren Vorstellungen entsprach“, sagt Kai Peschke. „Unsere Gäste können hier übernachten, denn die meisten kommen von auswärts. Außerdem gibt es einen Streichelzoo für die Kinder.“ Im Rundum-Paket vom Sonnenhof stecken auch der Blumenschmuck, der DJ und eine Fotobox. Das Brautkleid hat Nadine Gerhardt in einem Geschäft in Oschatz gefunden. Getraut wird das Paar in Waldheim. „Dort ist das Rathaus sehr schön“, meint Nadine Gerhardt.

15 Aussteller aus der Umgebung präsentieren bei der Hochzeitsmesse ihre Waren und Dienstleistungen. Mit kleinen Leckereien bis hin zur fünfstöckigen Hochzeitstorte ist die Bäckerei Körner vertreten. „Wir arbeiten bereits einige Zeit mit dem Landgasthof zusammen und haben schon zahlreiche Feiern ausgestattet“, sagt Inhaberin Franziska Seyffarth. „Für uns war es selbstverständlich, an der Messe teilzunehmen. Wer möchte, kann an unserem Stand gern mal naschen.“

Aus Rostock kommt Annekatrin Simniok. Sie stammt ursprünglich aus der Nähe von Döbeln. Die Haarstylistin möchte in ihre alte Heimat zurück und sich hier unter dem Namen „Fräulein Anneli“ als Stylistin für den Hochzeitsbereich etablieren. „Nicht nur für die Bräute, sondern auch für die Hochzeitsgäste“, sagt sie. Von der Veranstaltung hat sie aus dem Internet erfahren und sofort Markus Weinert kontaktiert. Die Inhaberin von Kleeblattmoden Kerstin Schönberg präsentiert Garderobe für Braut und Bräutigam. „Es ist hier ein ganz tolles Ambiente“, findet sie. Gabi Tröger ist die Inhaberin des Juweliergeschäfts gleichen Namens in der Döbelner Stadthausstraße. „Wir stellen uns hier vor, weil viele Döbelner noch gar nicht wissen, dass es unser Geschäft gibt“, sagt sie. „Wir möchten, dass die Leute nach Döbeln zum Einkauf kommen und nicht in die Großstädte fahren.“ Bei der Messe zeigt Gabi Tröger nicht nur ihr Angebot, sondern sucht auch den Kontakt zu anderen Ausstellern. „Damit man auch andere empfehlen kann und sie einen weiterempfehlen“, so Tröger. Außerdem bietet die Hochzeitsmesse für die Gäste auch ein Bühnenprogramm mit Lasershow. Das wird stündlich neu gezeigt und von der Sängerin Sophie Müller und dem Pianisten Dominique Liebernickel musikalisch umrahmt. Beide singen und spielen auch bei Trauungen in Ossig.

Doch nicht nur für junge Paare ist die Messe gedacht. „Es kommen auch viele Ältere zu uns, die zum zweiten Mal heiraten“, sagt Markus Weinert. „Und wir haben auch Paare, die vor zehn Jahren im kleinen Kreis geheiratet haben und das hinterher bereuten. Ihr zehnjähriges Ehejubiläum wollen sie dann bei uns im großen Stil feiern.“

Osterüberraschung