Merken

Alles klar für Kulturfabrik-Ausbau

Das markante Gebäude in Mittelherwigsdorf wird behindertengerecht. Zudem sind Ferienwohnungen geplant.

Teilen
Folgen
© Matthias Weber

Von Holger Gutte

Mittelherwigsdorf. Mit einem Erfolgserlebnis ist der Jahreswechsel in der Kulturfabrik GbR in Mittelherwigsdorf verlaufen. Gleich zwei Fördermittelbescheide für ihre drei Projekte sind bereits eingetroffen. So wie erhofft, kann nun der behindertengerechte Ausbau des ehemaligen Maschinenhauses erfolgen. Mit dem Geld aus dem Leader-Fördermittelprogramm können drei behinderten- und altengerechte Ferienwohnungen in den Anbau auf der Rückseite des Gebäudes eingebaut werden. 40 Prozent beträgt der Fördermittelanteil hierfür, berichtet GbR-Geschäftsführer Thomas Pilz.

Noch mehr gefördert wird der behindertengerechte Ausbau des Hauptgebäudes der Kulturfabrik an der Hainewalder Straße. Dazu gehört der Einbau von entsprechenden Toiletten- und Sanitäranlagen auch für den Bereich Kino und Gaststätte. Zudem ist ein Fahrstuhl vom Erdgeschoss bis zum Dachboden vorgesehen. Etwa 120000 Euro kostet allein dieses Projekt. Die Kulturfabrik kann jetzt die erhoffte 80-prozentige Förderung hierfür einplanen.

Mit allen drei Projekten sollen insgesamt 450000 Euro in das Haus investiert werden. Beim dritten Projekt ist vorgesehen, das Kino mit einem tschechischen Partner und EU-Fördermitteln auszubauen.