merken

„Alte Bibo“ sucht MINT-Talente

Das Familienministerium will den Fachkräftemangel in MINT-Berufen mit einem Wettbewerb reduzieren. 

Symbolbild. ©  dpa

Coswig. Das Mehrgenerationenhaus (MGH) „Alte Bibo“ der JuCo Soziale Arbeit gGmbH in Coswig hatte Glück bei einer Verlosung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und hat eine MINT-Starterbox gewonnen. MINT steht für Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

 Die Boxen beinhalten Materialien, wie zum Beispiel verschiedene Werkzeuge, eine Löt-Station, Kästen zu erneuerbaren Energien, sowie Sets, mit denen sich sogar kleine Roboter bauen und programmieren lassen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Vom Mut, nicht wegzusehen.  

Joachim Gauck erinnert zum 30-jährigen Jubiläum an den Beginn der Wende in der DDR. 

 Das von der Initiative MINT.jetzt entwickelte Zubehör regt zur spielerischen Beschäftigung mit technisch-naturwissenschaftlichen Themen und spannenden Experimenten an. Passend zum Ziel des MGH sollen verschiedene Generationen zusammengebracht werden. Deshalb sucht die „Alte Bibo“ Neugierige im Alter von acht bis 99 Jahren, die sich gerne im MINT-Bereich betätigen möchten.

Erster Treff ist am 18. Februar um 10 Uhr im Familienzentrum Rappelkiste in der Lößnitzstraße 20 in Coswig. Anmeldungen sind unter [email protected] oder bei Melanie Hesse, 1 03523 60408 oder 1 0162 3009565, möglich. (SZ)