merken
Dippoldiswalde

Likes für Altenberger Fotowettbewerb

Der Bilderbuchwinter hat für tolle Fotomotive gesorgt. Als die Altenberger Touristinfo einen Wettbewerb ausrief, kamen mehr Einsendungen als erwartet.

Dieses Wettbewerbsfoto mit dem Geisingberg stammt von Tina Heymann.
Dieses Wettbewerbsfoto mit dem Geisingberg stammt von Tina Heymann. © Tina Heymann

Blauer Himmel zu weißem Schnee - das sind die Hauptzutaten für ein zünftiges Winterfoto. In dieser Saison hatte jeder Kamerabesitzer die Chance auf romantische Bilder im Schnee - und nach den zwei nahezu schneelosen Wintern davor haben sie auch zahlreiche Altenberger genutzt.

"Das Internet quoll förmlich über von wunderschönen Landschaftsbildern", sagt Kerstin Bachmann von der Altenberger Tourist-Info: "So kam uns die Idee zu einem Fotowettbewerb." Von der Fülle der Einsendungen ist sie nun selbst überwältigt: "Über 80 Fotos bekamen wir zugesendet", sagt sie.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Äußerst fotogener Winter im Osterzgebirge

Weil die Bilder auf Facebook gezeigt werden und dort diejenigen zum Sieger oder zur Siegerin gekürt werden, die die meisten Likes bekommen, haben die Mitarbeiterinnen der Tourist-Info fünf Kategorien gebildet: "Schließlich hat niemand die Geduld, sich auf einmal durch 80 Bilder zu klicken."

Jetzt gibt es also die Kategorien: die "Bergblicke", "Landschaftsimpressionen", "Loipen", "Stadtansichten" und "Sonstiges". Zarte Eiskristalle, Schneeschuhwanderungen über unberührte Felder, Schneemännerfamilien, ein abendlich erleuchtetes Lauenstein oder die Weißeritztalbahn unter einer riesigen Dampffahne - kein Zweifel, dieser Winter im Osterzgebirge war äußerst fotogen.

Notgedrungen hatten die Altenberger ihn weitestgehend für sich allein - was den Bildern einen besonderen Reiz verleiht. Noch bis zum 14. März kann jeder auf der Facebook-Seite "Urlaubsregion Altenberg" die Einsendungen anschauen. Zum Glück ist es möglich, mehrere Likes zu vergeben - sonst wäre das Auswählen eine schwere Aufgabe. (SZ/sik)

Mehr Nachrichten aus den Regionen Altenberg und Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde