Merken
Dippoldiswalde

Altenberg: Neujahrsskitour wird zur Wanderung

Die Grüne Liga startet mit einer sportlichen Veranstaltung ins neue Jahr. Doch aus zwei Gründen musste umgeplant werden. Mit Corona hat das nur bedingt zu tun.

 2 Min.
Jens Weber ist gern in der Natur unterwegs - und dazu nimmt er gern Naturfreunde mit. So auch an diesem Sonntag.
Jens Weber ist gern in der Natur unterwegs - und dazu nimmt er gern Naturfreunde mit. So auch an diesem Sonntag. © Archivfoto: Egbert Kamprath

Auch dieses Jahr beginnt der Dippser Umweltverein Grüne Liga Osterzgebirge mit einer sportlichen Aktion. Eigentlich war eine naturkundliche Neujahrs-Skitour geplant. Diese gehört zu den Klassikern im Veranstaltungskalender des Umweltvereins. "Um auch bei weniger winterlicher Großwetterlage die Bretteln anschnallen zu können, wird diese Tour immer irgendwo auf den höchsten Höhen des Osterzgebirges geplant", sagt der langjährige Organisator Jens Weber.

In den letzten Jahren traf man sich dazu meist auf der tschechischen Seite, wo auch der Erzgebirgskamm verläuft, der auf seiner ganzen Länge nur zweimal die Staatsgrenze kreuzt, zum einen am Lugstein bei Zinnwald und zum anderen am Brandhübel bei Deutscheinsiedel, erklärt Weber.

Anzeige
Ständige Infekte? Endlich die Ursache beheben & Immunsystem stärken
Ständige Infekte? Endlich die Ursache beheben & Immunsystem stärken

Müde, erschöpft und infektanfällig? Ein Mangel an Vitamin B12 oder D3 kann dahinterstecken. Was tun? Apotheker geben diese Ratschläge.

Doch aus zwei Gründen musste Weber in diesem Jahr umplanen. Denn in diesem Jahr sind auch oberhalb von 800 Meter Höhenlage keine geeigneten Skibedingungen zu finden. Deshalb wird die am kommenden Sonntag geplante naturkundliche Skitour als Wanderung stattfinden. Auch der Treffpunkt musste verlegt werden.

Eigentlich sollte es in Cínovec/Böhmisch Zinnwald losgehen. Doch nach den derzeitigen tschechischen Einreisebestimmungen ist die Anreise mit dem grenzüberschreitenden Linienbus nur sehr eingeschränkt möglich. Deshalb greift die Grüne Liga zum Plan B. Sie lädt zum Treff nach Zinnwald-Georgenfeld.

Von dort aus geht es auf einer zehn Kilometer langen Tour nach Geising. Entsprechend der aktuellen sächsischen Coronaschutz-Verordnung ist die Teilnahme nur für geimpfte und genesene Naturfreunde und unter-17-Jährige möglich, die das von der Grünen Liga dafür verfasste Hygienekonzept akzeptieren, heißt es. (SZ/mb)

Wanderung am Sonntag, 9. Januar, Treff: 9 Uhr in Zinnwald-Georgenfeld, Bushaltestelle "Wendeplatz", Anfahrt mit dem Bus 360/398 ist möglich, Dresden Hauptbahnhof 7.45 Uhr, Dippoldiswalde 8.15 Uhr und Altenberg 8.45 Uhr.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde