merken
Dippoldiswalde

Altenberg wird doch noch geimpft

Endlich hat es geklappt: Nächsten Freitag kommt der Impfbus des DRK tatsächlich nach Altenberg.

Am kommenden Freitag kommt der Impfbus des DRK auch nach Altenberg.
Am kommenden Freitag kommt der Impfbus des DRK auch nach Altenberg. © Daniel Schäfer

Altenberg hat jetzt einen Termin: Am 19. März, also nächsten Freitag, soll der Impfbus des DRK (Deutsches Rotes Kreuz) nun tatsächlich kommen. Er hat auch eine neue Haltestelle: Statt der beim letzten Mal anvisierten Grenzzollanlage in Zinnwald verabreicht das Ärzteteam die Impfungen nun im Altenberger Europark.

"In der Zinnwalder Grenzanlage haben wir ja unser Corona-Testzentrum", sagt Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten: "Das ist sehr gut besucht. Da wären wir uns logistisch in die Quere gekommen."

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.

Verimpft wird der Astrazeneca-Impfstoff

Noch etwas ist anders als bei der letzten Planung: Nicht der Biontech-Impfstoff von Pfizer, sondern der von Astrazeneca wird verimpft. Seit dem 4. März empfiehlt die Stiko (Ständige Impfkommission) den Astrazeneca-Impfstoff allen Altersgruppen, also auch den Über-80-jährigen. Grünes Licht also für die Impf-Taskforce des DRK.

Im Moment sind die Rathausmitarbeiter dabei, die Briefe an die 820 impfberechtigten Über-80-jährigen aus Hermsdorf und Altenberg auf den neuen Stand zu bringen und einzutüten. Neben dem Anschreiben liegt auch ein Anamnesebogen bei. "Der sollte idealerweise schon ausgefüllt mitgebracht werden", sagt Kirsten, "damit es nicht zu Verzögerungen beim Impfen kommt."

Terminvergabe ab Montag

Zwischen Montag und Mittwoch verteilt die Stadtverwaltung Altenberg Termine per Telefon. Ab Freitag wird dann bis Montag übernächster Woche geimpft. "Im Moment haben wir ein Impfteam aus Altenberger Ärzten zusammengestellt", sagt Kirsten. Sogar die bereits pensionierte Karla Flämmig hat zugesagt. "Jetzt hoffe ich, dass die Kassenärztliche Vereinigung noch ein zweites Team zusammenstellen kann, damit wir in der kurzen Zeit auch alle schaffen", sagt Kirsten.

Im Erdgeschoss des Europarks werden zwei große Räume zur Verfügung stehen: In einem sind die Aufnahme und die Impfung geplant, in dem anderen wird der Wartebereich eingerichtet für die circa 20 Minuten, die die Senioren nach der Impfung noch unter ärztlicher Beobachtung stehen.

Termintelefon der Stadtverwaltung Altenberg vom 15. bis 17. März, 8 bis 16 Uhr unter:

  • Tel. 035056 333 42
  • Tel. 035056 333 46
  • Tel. 035056 333 66

Impftage im Europark für Über-80-jährige: Freitag, 19. März, bis Montag, 22. März

Impfstoff: Astrazeneca

Mehr Nachrichten aus den Regionen Altenberg und Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde