SZ + Dippoldiswalde
Merken

Bald wieder Kuchen im Zinnwalder Hochmoorcafé

Die Traditionsbaude liegt günstig im Wandergebiet, blieb trotzdem lange geschlossen. Nun gibt es eine mutige Betreiberin mit einem erfahrenen Partner.

Von Egbert Kamprath
 3 Min.
Teilen
Folgen
Noch sind Anke Liebscher und Steve Roser am Georgenfelder Hochmoorcafé mit Einräumen beschäftigt. Am 1. Dezember wollen sie hier Eröffnung feiern.
Noch sind Anke Liebscher und Steve Roser am Georgenfelder Hochmoorcafé mit Einräumen beschäftigt. Am 1. Dezember wollen sie hier Eröffnung feiern. © Egbert Kamprath

Viele Jahre schon war die Tür des Hochmoorcafés in Zinnwald-Georgenfeld verschlossen. Nur die Werbetafel an der Fassade erinnerte an vergangene Zeiten. Obwohl die Besitzer aus Frankfurt am Main immer wieder an einer Eröffnung des Hauses arbeiteten und zahlreiche Umbauten vornahmen, kam es nie zum Abschluss.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!