merken
Bob-WM 2021

Dieser Bob-Pilot fliegt jetzt Flugzeug

Nico Walther beendet bei der Heim-WM 2020 in Altenberg überraschend seine Karriere. Jetzt wird er Frachtpilot. Im Podcast Dreierbob erzählt er alles.

Nico Walther ist zu Gast im Dreierbob. In dem Podcast erzählt der Silbergewinner von Olympia 2018, dass er jetzt Flugzeugpilot wird.
Nico Walther ist zu Gast im Dreierbob. In dem Podcast erzählt der Silbergewinner von Olympia 2018, dass er jetzt Flugzeugpilot wird. © [M] Robert Michael/SZ

Altenberg. "Guten Tag, ich bin Ihr Pilot, das Wetter in Altenberg ist eisig, die Bedingungen schwierig", könnte er sagen. Tut er aber nicht. Nico Walther ist eben nicht der Typ, der dick aufträgt. Als er sich mit Reportern von Sächsische.de zum Video-Anruf für den Podcast Dreierbob trifft, grüßt der 30-jährige Sachse aus Essen in Nordrhein-Westfalen. Das Zimmer, in dem er sitzt, ist genauso aufgeräumt wie seine Gedanken an die große Sportlerkarriere, die nun schon ein Jahr ruht.

"Ich bin mit mir völlig im Reinen", sagt er. Auch als er ein Statement vorgespielt bekommt, das er hörbar von Emotionen berührt unmittelbar nach seinem letzten Rennen vor einem Jahr bei der WM in Altenberg abgegeben hatte. "Ich bleibe dabei. Es war der richtige Zeitpunkt zum Aufhören. Ich habe mich mit meinem Team mit einer Bronze-Medaille bei einer WM verabschiedet, noch dazu vor heimischem Publikum." Man solle gehen, "wenn sich noch jemand an dich erinnert". Das sei doch besser, als irgendwann von der Bühne zu gehen, weil man als alter Mann immer wieder an der Selektion für Weltcupstartplätze scheitert, so Walther.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Als Frachtpilot von Leipzig aus in die Welt

Doch warum jetzt eigentlich Essen? "Ich mache gerade meinen Pilotenschein. Und meine Flugschule befindet sich hier." Direkt nach dem Karriereende hat er mit der Ausbildung angefangen, um sich seinen Kindheitstraum zu verwirklichen. Inzwischen ist Walther schon geflogen. "Zunächst aber nur mit kleinen Propellermaschinen. Die Jet-Stunden sind ja auch wahnsinnig teuer." Doch einen großen Jumbo wird er, wenn alles nach Plan läuft, noch dieses Jahr fliegen.

Auch Walthers Flugschule muss wegen Corona teils pausieren, teils im Fernunterricht stattfinden. "Es kann also auch sein, dass sich alles ein bisschen verzögert. Vielleicht werde ich dann auch erst im Frühjahr 2022 fertig." Walthers Plan steht allerdings und ist unabhängig von Zeiten. Im Übrigen ein entscheidender Unterschied zu seiner Bob-Karriere, wo es ja nicht selten um Hundertstel-Sekunden gegangen ist. "Egal, wann es soweit ist. Ich werde jedenfalls Frachtpilot und von Leipzig aus Waren in die Welt bringen."

Vielleicht, auch das sagt er in dem Podcast-Gespräch, lädt er auch einmal die Bob-Schlitten des deutschen Teams auf, um sie zu einem Wettkampf nach Amerika zu bringen. Das Jahr 2025 bietet sich an. Dann soll in Lake Placid (USA) die wegen der Corona-Pandemie nach Altenberg verschobene WM nachgeholt werden.

Außerdem spricht Walther offen über seine emotionalsten Momente als Bob-Pilot, wieso er "nicht der größte Draufgänger" gewesen ist, und er blick zurück auf seinen Silber-Erfolg bei Olympia 2018. Das ganze Gespräch des Podcasts Dreierbob hören Sie über den hier eingebundenen Player.

Alle Podcast-Gespräche im Dreierbob werden aufgrund der Corona-Situation über Videoanrufe aufgezeichnet. Die am Gespräch beteiligten Personen sitzen ausreichend weit voneinander getrennt an verschiedenen Orten.

Eine Bobfahrt in Altenberg gewinnen

In der Folge Dreierbob vom 12. Februar überraschen Rainer M. Jacobus und Harald Czudaj, Vorsitzender und dessen Vize beim BSC Sachsen Oberbärenburg, mit einer Idee. Sie verlosen 2 x 2 Freikarten für den nächsten Bob-Weltcup in Altenberg inklusive Gästebob-Fahrt in einem historischen Schlitten. Das Gewinnspiel läuft noch bis 13. Februar 2021, 15 Uhr.

Was man tun muss, um mitzumachen, steht im Artikel zur gestrigen Podcastfolge: "Der Sturz war ein reiner Marketing-Gag"

So können Sie den Podcast hören

Anhören und abonnieren können Sie den Podcast auch auf den Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcast, Amazon und Deezer. Hier die Links zu den Playern:

🎙 auf Spotify hören
🎙 mit Apple Podcast hören
🎙 auf Amazon Music hören
🎙 auf Deezer hören

🎙 Alle Folgen auf Sächsische.de anhören

Weiterführende Artikel

Bob-WM: Friedrich triumphiert doppelt

Bob-WM: Friedrich triumphiert doppelt

Rekordweltmeister Francesco Friedrich ist eine Klasse für sich. Mit seinem Vierer-Team fährt er in Altenberg seinen elften WM-Sieg ein - trotz einiger Fehler und Missgeschicke.

Bob-WM: Frauen überraschen in Altenberg

Bob-WM: Frauen überraschen in Altenberg

Von wegen ungeliebter, neuer Monobob. Die deutschen Pilotinnen sind bei der WM-Premiere ganz vorn dabei. Nur die Überfahrerin ist wieder mal unschlagbar.

So steht's bei der Bob-WM in Altenberg

So steht's bei der Bob-WM in Altenberg

Das Finale wird spannend, im Monobob der Frauen ebenso wie in der Königsdisziplin Vierer. Denn die ersten zwei Läufe laufen anders als erwartet.

Deutschland holt drittes Gold in Altenberg

Deutschland holt drittes Gold in Altenberg

Bei der Skeleton-WM dominieren die Gastgeber. In der Mixed-Staffel gewinnt das Duo, das bereits in den Einzelrennen vorn war.

Mit dem Podcast Dreierbob hat Sächsische.de die WM in Altenberg vor einem Jahr begleitet. Weil wegen Corona die WM erneut im Osterzgebirge stattfindet, geht auch dieses Format bei uns wieder an den Start. Bis zum 15. Februar erscheint täglich eine Folge.

Alles über die WM erfahren Sie auf unserer Themenseite BOB-WM 2021.

Mehr zum Thema Bob-WM 2021