Dippoldiswalde
Merken

Börnchen im Buch

Nach Fürstenau, Liebstadt und Waltersdorf hat Günter Groß ein weiteres Dorf im Osterzgebirge ins Visier genommen. Sein neues Buch stellt er im Landgasthof vor.

Von Siiri Klose
 1 Min.
Teilen
Folgen
Bilder und Geschichten aus 100 Jahren Börnchen hat Günter Groß recherchiert und zusammengetragen.
Bilder und Geschichten aus 100 Jahren Börnchen hat Günter Groß recherchiert und zusammengetragen. © Bildstelle

Börnchen bei Lauenstein und Glashütte hat 232 Einwohner, und rein theoretisch müsste nahezu jeder von ihnen mindestens einmal in Günter Groß' Büchlein vorkommen: Auf 76 Seiten weist es 230 Abbildungen auf. Es geht um die vergangenen einhundert Jahre des Dorfes im Osterzgebirge. 

Der pensionierte Direktor des Dippoldiswalder Lohgerbermuseums widmet sich seit Jahren der Spurensuche in kleinen Dörfern, die es sonst häufig nicht einmal in Reiseführer schaffen - Löwenhain, Fürstenwalde oder Gottgetreu beispielsweise. Inzwischen sind manche dieser Bücher, in denen Groß die veränderte Arbeits- und Lebensweise der osterzgebirgischen Dörfer dokumentiert, bereits vergriffen.  

Anzeige
Open-Air Kino am Elbufer – aktuelles Programm der Filmnächte Dresden
Open-Air Kino am Elbufer – aktuelles Programm der Filmnächte Dresden

Deutschlands größtes Open-Air-Kino- und Kulturfestival ist wieder gestartet. Habt Ihr Euch schon einen Film ausgesucht? Was Euch die nächsten Tage erwartet, lest Ihr hier.

Eine Seite des Buches mit Dorfbildern aus dem vorigen Jahrhundert.
Eine Seite des Buches mit Dorfbildern aus dem vorigen Jahrhundert. © SZ-Bildstelle

Sein neuestes Werk über Börnchen enthält historische Karten und Dokumente, Grundrisse der Bauernhäuser, Erinnerungen an die Heuernte und die Dresdner Ausgebombten im Dorf und an einige Bewohner. Die zahlreichen Fotografien aus Vorkriegs-, Kriegs- und DDR-Zeiten hat Groß von den Einwohnern erhalten. 

Weiterführende Artikel

Glashütte: Als die letzte Kuh aus dem Dorf verkauft wurde

Glashütte: Als die letzte Kuh aus dem Dorf verkauft wurde

Über die kleinsten Glashütter Ortsteile, Rückenhain und Neudörfel, ist ein Buch erschienen. Es erzählt, was heute aus den alten Bauerndörfern geworden ist.

Die Bücher gibt es zur Präsentation am Sonntag und auch im Miberz-Bergbaumuseum Dippoldiswalde.  

Buchpräsentation Börnchen und Verkaufsbeginn, 25. Oktober, 15 Uhr, Landgasthof Börnchen, Börnchen 32, Glashütte, Eintritt frei, Buch 15 Euro

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Glashütte lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde