SZ + Dippoldiswalde
Merken

Altenberg: Forst will Kahlebergbaude sanieren

Die Hütte soll laut Planung einen Wasser- und Stromanschluss bekommen. Doch noch ist nicht sicher, wann gebaut werden kann.

Von Anja Ehrhartsmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Imbiss auf dem Kahleberg ist neben der Baude. Die Hütte selbst hat weder Wasser noch Strom.
Der Imbiss auf dem Kahleberg ist neben der Baude. Die Hütte selbst hat weder Wasser noch Strom. © Egbert Kamprath

Der Imbissstand an der Kahlebergbaude ist nicht nur bei Einheimischen ein beliebtes Ziel, auch Wanderer machen hier gerne Pause, auf der höchsten Erhebung des Osterzgebirges auf deutscher Seite. Die Baude selbst, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, hat weder Strom noch Wasser. Doch das soll sich nun ändern. Wie Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten (FW) auf der jüngsten Stadtratssitzung informierte, will der Staatsbetrieb Sachsenforst, dem die Hütte gehört, die Baude umbauen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde