Dippoldiswalde
Merken

Osterzgebirge: Wenn sich tschechische und deutsche Nachbarn treffen

In Cínovec hatten die Besucher des Nachbarschaftstreffens viel Spaß. Sprachbarrieren wurden dabei auf schmackhafte Weise überwunden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Das Nachbarschaftsfest vor der Kirche in Cínovec war gleichzeitig der Abschluss des deutsch/tschechischen Heucamps HeuHoj.
Das Nachbarschaftsfest vor der Kirche in Cínovec war gleichzeitig der Abschluss des deutsch/tschechischen Heucamps HeuHoj. © Egbert Kamprath

Gemeinsam Kuchen essen und in gemütlicher Runde Neuigkeiten aus dem täglichen Leben an der Grenze austauschen, dazu haben sich am Sonntag tschechische und deutsche Nachbarn vor der Kirche Maria Himmelfahrt in Cínovec getroffen. Veranstaltet wurde das Treffen vom Verein Naturschutzstation Osterzgebirge aus Altenberg.

„Das sonntägliche Treffen bei Kaffee und Kuchen vor der Kirche Maria Himmelfahrt in Cínovec ist ein symbolischer Anlass zur Begegnung von Tschechen und Deutschen an einem Ort, an dem sie jahrhundertelang zusammenlebten. Während der Veranstaltung ist Raum für Dialog zwischen Nachbarn“, erklärt Jitka Pollakis von der Naturschutzstation. Im Vorfeld waren die Leute dazu aufgerufen, zum Treffen ihren Lieblingskuchen mitzubringen und den ihres Nachbarn zu probieren. Außerdem gab es eine musikalische Aufführung in der Kirche, eine Friedhofs- und Kirchenführung sowie Sprachanimation vor der Kirche.

Zum Nachbarschaftstreff in Cinovec brachten die Leute ihren Lieblingskuchen mit und zum Kaffee wurde gegenseitig probiert. So waren selbst Sprachbarrieren bald kein Problem mehr.
Zum Nachbarschaftstreff in Cinovec brachten die Leute ihren Lieblingskuchen mit und zum Kaffee wurde gegenseitig probiert. So waren selbst Sprachbarrieren bald kein Problem mehr. © Egbert Kamprath

Das Nachbarschaftstreffen war gleichzeitig Höhepunkt des tschechisch-deutschen Wiesen-Workcamps „HeuHoj-Camp“, das dazu beiträgt, den Dialog zwischen den Bewohnern der beiden Nachbarländer zu stärken, gegenseitiges Verständnis zu fördern und die Kommunikation zwischen den Nachbarn zu beleben. Das HeuHoj-Camp hat 2022 zum achten Mal stattgefunden. Wie die Naturschutzstation informiert, ist die aktive Pflege von Wiesen und Steinrücken Hauptbestandteil des Camps: Dabei griff das langjährige Organisationsteam auf Erfahrungen aus früheren Jahren sowie auf Kooperationen aus ähnlichen Projekten zurück, die sich mit der sachgerechten Pflege von Wiesen, Steinrücken oder der jüngeren tschechisch-deutschen Geschichte befassen.

Treffen ist Teil eines tschechisch-deutschen Projekts

Für das Nachbarschaftstreffen machen die Gemeinde Dubí, der die Kirche gehört, und die Naturschutzstation Osterzgebirge aus Altenberg gemeinsame Sache, im Zuge des tschechisch-deutschen Projekts „Grenzen überschreiten für die Zukunft des Osterzgebirges“. Finanziert ist das Projekt aus Mitteln des Europäischen Kulturfonds und kofinanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung, so der Verein.

Anzeige
So sparen Sie an der Tanksäule!
So sparen Sie an der Tanksäule!

Die ept-Karte ist die ultimative Tankkarte für Sie in der Region. Es warten Rabatte beim Tanken, Waschen und im Shop. EPT-Tankstellen finden Sie in und rund um Dresden reichlich! Hier gibt es alle Infos!

Im Rahmen dieses Projekts werden Bildungsprogramme für Schulen aus Vorderzinnwald aufgelegt, archäologische Untersuchungen auf dem Gelände der ehemaligen Kapelle Vorderzinnwald vorbereitet, das Wiesencamp HeuHoj-Camp umgesetzt und auch ein Landschaftsinterpretationskurs angeboten. Dieser und das Grenzsteinfest, das wieder vor der Kirche in Cínovec stattfinden wird, sind für Samstag, 10. September, geplant. „Falls jemand Lust hat, am zweiten Teil des Landschaftsinterpretationskurses teilzunehmen und sein Tschechisch zu verbessern - wir haben noch ein paar ‚tschechische und deutsche Plätze‘ frei“, so Jitka Pollakis vom Verein Naturschutzstation Osterzgebirge.

Kontakt zur Naturschutzstation Osterzgebirge unter Telefon 035056 233950. Mehr Infos gibt es unter www.naturschutzstation-osterzgebirge.de