Dippoldiswalde
Merken

Neue Ortswehrleitung in Liebenau berufen

Der Altenberger Stadtrat hat die Wahl der Liebenauer Kameraden bestätigt. Nun können die Freiwilligen offiziell starten - einer zunächst in Doppelfunktion.

Von Anja Ehrhartsmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Gemeindewehrleiter Jan Püschel (li.), Liebenaus Ortsvorsteher Mathias Wolf (2. v. re.) und Bürgermeister Markus Wiesenberg (re.) gratulierten dem neuen Ortswehrleiter Roman Fischer (Mitte) und seinem Stellvertreter Stefan Böhme.
Gemeindewehrleiter Jan Püschel (li.), Liebenaus Ortsvorsteher Mathias Wolf (2. v. re.) und Bürgermeister Markus Wiesenberg (re.) gratulierten dem neuen Ortswehrleiter Roman Fischer (Mitte) und seinem Stellvertreter Stefan Böhme. © SZ/Anja Ehrhartsmann

Turnusmäßig haben die Kameraden der Liebenauer Ortsfeuerwehr am 4. November eine neue Ortswehrleitung gewählt. Die Abstimmung erfolgte in offener Wahl, die Entscheidung fiel auf Roman Fischer als Ortswehrleiter und Stefan Böhme sowie Robert Kühnel als seine Stellvertreter. Alle drei besitzen die erforderliche Qualifikation und sind mindestens als Gruppenführer ausgebildet.

Der Altenberger Stadtrat bestätigte nun die Wahl auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig und berief die neue Ortswehrleitung in Abwesenheit von Robert Kühnel, der sich entschuldigen ließ, ins Amt.

Stefan Böhme, der aktuell noch Ortswehrleiter im Ortsteil Fürstenau ist, führt dieses Amt in Absprache bis zur geplanten Neuwahl Anfang 2023 in „Doppelfunktion“ aus. Hintergrund ist sein Umzug von Fürstenau nach Liebenau.