SZ + Dippoldiswalde
Merken

Testrunden auf dem Geisinger Eis

Eisspeedwayfahrer waren zu Testrunden im Eisstadion am Start. Ende Januar wird es dort ernst.

Von Egbert Kamprath
 0 Min.
Teilen
Folgen
Ronny Weiß vom MC Meißen driftet übers Geisinger Eis.
Ronny Weiß vom MC Meißen driftet übers Geisinger Eis. © Egbert Kamprath

Motorengedröhn erschallte kürzlich im Geisinger Eisstadion und mit Spikes bestückte Reifen gruben sich in den frostigen Untergrund. Wo sonst Schlittschuhfahrer oder Curlingspieler unterwegs sind, drehten die Eisspeedwayfahrer vom MC Meißen mit ihren Motorrädern ihre Runden. Sie testeten die Bedingungen vor Ort, denn am 30. Januar sollen im Osterzgebirge Wertungsläufe um den Protec-Cup stattfinden.

Insgesamt sechs Rennen finden dazu an verschiedenen Orten statt. Neben Johnsdorf und Chemnitz ist auch Freital als Veranstaltungsort geplant. Der Auftakt auf der Eisfläche im Freizeitzentrum Hains soll am 20. November ab 17 Uhr starten. Es sind 20 Teilnehmer geplant. Unklar ist noch, welche Corona-Regeln dann gelten. Geising war vor zehn Jahren erstmals Austragungsort von Hallen-Eisspeedway in der Region. Doch nur kurz. Vor acht Jahren waren die Motorradfahrer hier zum letzten Mal.