Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

Hoteliers im Osterzgebirge sind vorsichtig optimistisch

Von Höckendorf bis Zinnwald steigen die Übernachtungszahlen. Sorgen bereitet den Hotelbetreibern eine ganz andere Entwicklung.

Von Anja Ehrhartsmann & Siiri Klose
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch Olaf Schwalbe hat die coronabedingte Schließzeit genutzt, um im Hotel-Gasthof "Zum Erbgericht" zu renovieren.
Auch Olaf Schwalbe hat die coronabedingte Schließzeit genutzt, um im Hotel-Gasthof "Zum Erbgericht" zu renovieren. © Egbert Kamprath

Der Frühling steht vor der Tür und gibt Hotelchef Olaf Schwalbe Anlass, vorsichtig optimistisch zu sein: Ab Ostern füllen sich die Bücher im Hotel-Gasthof "Zum Erbgericht" in Höckendorf wieder, vor allem mit Familienfeiern. "Die Leute auf dem Dorf kommen weiter zu uns. Ab der Biergartensaison sind wir jedes Wochenende gebucht", sagt Olaf Schwalbe, der sich besonders über den starken Zusammenhalt in der Region freut. Er hofft nun darauf, dass die Geschäfte auch unter der Woche wieder in Schwung kommen und er als Vertragshotel sämtlicher Firmen bald wieder Seminar- und Tagungsteilnehmer in seinen Räumen begrüßen kann.

Ihre Angebote werden geladen...