merken
Freischalten Dippoldiswalde

Wegen Corona geschlossen

Im Altenberger Gymnasium und Internat sind Personen positiv getestet worden. Das Internat muss deshalb schließen. Die Verwaltung lässt sich ebenfalls testen.

Bis zum 6. Oktober bleibt das Sportinternat in Altenberg geschlossen.
Bis zum 6. Oktober bleibt das Sportinternat in Altenberg geschlossen. © Egbert Kamprath

In der Außenstelle des Glückauf-Gymnasiums in Altenberg und im Sportinternat haben sich zwei Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Das bestätigte am Dienstag Kati Hille, die  Beigeordnete für Gesundheit, Soziales und Ordnung im Landratsamt Pirna. In der Schule handelt es sich um einen Schüler, im Internat um eine erwachsene Person unter den Betreuern: "Das Gesundheitsamt hat die Infektionskette verfolgt und deshalb zwei weitere Erzieher in Quarantäne geschickt", sagt Schulleiter Volker Hegewald: "Daraus ergibt sich, dass wir im Internat zu wenige Betreuer haben, um den Betrieb aufrechtzuerhalten." 

Bis zum 6. Oktober hätte er deshalb die Schülerinnen und Schüler, die dort untergebracht sind, nach Hause geschickt: "Für manche ist die tägliche Fahrt nach Altenberg dennoch zu schaffen. Sie besuchen weiterhin das Gymnasium", sagt er. Bei anderen, die beispielsweise in Chemnitz wohnen, sei die Distanz zu groß: "Sie bekommen so lange Fernunterricht."

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Über den positiven Test eines Schülers aus dem Gymnasium hätten ihn die Eltern bereits am Freitag informiert: "Der Test wurde aber nicht in unserem Landkreis, sondern im Ausland vorgenommen, deshalb wurde das Ergebnis nicht direkt erfasst und weitergeleitet." Das Gesundheitsamt ließ sich jedoch sofort die Klassenliste mit den Kontakten und den Sitzplan der Schüler geben: "Im Ergebnis wurde der Banknachbar des Schülers ebenfalls vorbeugend in Quarantäne geschickt." Alle anderen Schüler können weiterhin die Schule besuchen. 

Schulleiter Hegewald lobt die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Pirna: "Die Kommunikation erfolgte schnell und transparent, auch am Wochenende. Selbst am Sonntagabend habe ich noch alle Informationen bekommen, die ich brauchte." Jeder, der sich in Quarantäne befindet, wird verpflichtet, sich auf das Coronavirus testen zu lassen: "Aber auch ein Großteil der anderen Betreuer, Schüler und Lehrer machen freiwillig den Test."

Auch die Mitarbeiter des Altenberger Rathauses bis zur Feuerwehr ließen sich am Dienstag getestet: "Ich will Klarheit haben, weil ich es mir nicht leisten kann, dass meine Mitarbeiter oder ich für längere Zeit ausfallen", sagte der Altenberger Bürgermeister am Montag am Rande der Stadtratssitzung. Die Ergebnisse sind erst im Laufe des Mittwochs zu erwarten.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde