SZ + Dippoldiswalde
Merken

Wie sicher ist die Versorgung mit Energie und Wärme in Ostsachsen?

Die Preise für Gas und Öl steigen, die Verfügbarkeit ist zweifelhaft - wie die SachsenEnergie mit der Energiekrise umgeht.

Von Siiri Klose
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die Netzleitstelle der SachsenEnergie in Heidenau. Von hier aus wird die Versorgung von 600.000 Privat- und Gewerbekunden gesteuert.
Die Netzleitstelle der SachsenEnergie in Heidenau. Von hier aus wird die Versorgung von 600.000 Privat- und Gewerbekunden gesteuert. © Daniel Förster

Wer zurückverfolgt, wo Ostsachsens Strom und Wärme herkommen, landet in den meisten Fällen bei der SachsenEnergie. 600.000 Privat- und Gewerbekunden versorgt das Unternehmen in den ostsächsischen Landkreisen und in Dresden mit Strom. Doch welche Versorgungssicherheit kann Ostsachsens größter Energieversorger mit Sitz in Dresden seinen Kunden gewähren? Woher bezieht SachsenEnergie Kohle, Gas, Erdöl und alternative Energien? Wir haben dem kommunalen Unternehmen einige Fragen gestellt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde