Merken

Altenberger Gymnasium bleibt geschlossen

Nach dem Brand im Chemiezimmer ist die Schadstoffbelastung in der Schule zu groß. Ab Montag gibt es Ausweichmöglichkeiten für alle Schüler.

Teilen
Folgen
© Frank Baldauf

Altenberg. Das Glückauf-Gymnasium Altenberg bleibt voraussichtlich bis Ostern für den Unterricht gesperrt. Das haben Vertreter von Schule und Landkreis am Freitagnachmittag entschieden, nachdem sie die ersten Ergebnisse der Gutachter bekommen haben. Die Schadstoffbelastung in der Schule ist noch zu groß, wie Heiko Weigel, der stellvertretende Landrat, informierte. Der Landkreis ist Träger der Schule und daher auch für das Gebäude und die Ausstattung verantwortlich.

Die Untersuchungen durch verschiedene Gutachter laufen weiter. Es sind auch noch chemische Analysen geplant. Bis Mittwoch nächster Woche soll die Entscheidung fallen, ob wenigstens das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss nach einer Grundreinigung ab Ostern wieder nutzbar werden.

Das 2. Obergeschoss, in welchem der Brand am Mittwochvormittag ausgebrochen ist, und das Dachgeschoss werden längere Zeit unbrauchbar bleiben. Derzeit geht der Landkreis davon aus, dass sie hermetisch abgeschlossen und saniert werden. Das wird mindestens drei Monate dauern.

Für die Schüler, die vor Prüfungen stehen, wird ab Montag ein provisorischer Unterricht angeboten. Dies betrifft die 10., die 12. und die 13. Klassen. Für die anderen Schüler wird nach alternativen Unterrichtsräumen gesucht sowohl in Altenberg als auch in anderen Orten bis nach Dippoldiswalde. Sie werden über die Homepage der Schule und über Elternbriefe über die Situation informiert.

www.gagym.de