merken

Sport

Althaus wird Dritte in Klingenthal

Die Skispringerin ist die einzige Deutsche, die am Samstag aufs Podest durfte. Leicht hatten es alle nicht, denn ein Sturmtief wirbelte den Ablauf durcheinander.

Freut sich auch über einen dritten Platz: Katharina Althaus
Freut sich auch über einen dritten Platz: Katharina Althaus © Robert Michael/dpa

Katharina Althaus hat den deutschen Skispringerinnen beim Heim-Weltcup in Klingenthal den ersten Podestplatz des Winters beschert. Die 23 Jahre alte Oberstdorferin sprang am Samstag in Sachsen 131,5 Meter weit und musste sich damit nur der österreichischen Siegerin Chiara Hölzl und der zweitplatzierten Slowenin Ema Klinec geschlagen geben. 

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Angeboten begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Zweitbeste Deutsche wurde Juliane Seyfarth auf Rang sieben. Agnes Reisch auf Rang 18, Luisa Görtlich als 20. und Selina Freitag auf Platz 26 sprangen ebenfalls noch unter die ersten 30 und holten Weltcup-Punkte.

Der Wettkampf wurde nach nur einem Durchgang beendet. Ein erster Versuch, das Springen durchzuführen, war am Vormittag zunächst am starken Wind gescheitert. Die Jury verschob den Wettkampf, konnte ihn dann mit Unterbrechungen auch durchführen, doch für den zweiten Durchgang reichte es nicht mehr.

Es ist das erste Mal, dass die Frauen und die Männer gemeinsam an einem Ort einen Weltcup in Deutschland bestreiten. Die Männer waren am Nachmittag in einem Mannschaftswettbewerb gefordert. (dpa)