merken
Zittau

Am O-See steigt das Ereignis des Jahres

1.300 Sportler aus aller Welt und eine Riesenparty: Das ist die Meisterschaft im Cross-Triathlon, die weltweit Schlagzeilen macht und schon Kinder begeistert.

Der Massenstart ins Wasser ist immer spektakulär: 1.300 Triathleten treten in diesem Jahr an.
Der Massenstart ins Wasser ist immer spektakulär: 1.300 Triathleten treten in diesem Jahr an. © Archivfoto: Thomas Kretschel

Fragt man Nicolas Lebrun, den Ex-Spitzensportler und Weltmeister aus Frankreich, dann kommt der aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: Der Olbersdorfer See, das ist ein richtig großes Ding, ein "Big stop", wie die Athleten die Wettkämpfe bezeichnen, die für sie besonders wichtig sind. Vor 19 Jahren aus einer fixen Idee geboren, ist die O-See-Challenge am Olbersdorfer See heute ein internationales Großereignis, an dem die Cross-Triathlon-Welt nicht mehr vorbeikommt:

1.339 Starter aus aller Welt sind an diesem Wochenende wieder nach Olbersdorf gekommen - aus 23 Nationen, bis aus Australien, Neuseeland oder Brasilien. Die O-See-Challenge gehört inzwischen zur internationalen X-Terra-Serie, die Lebrun heute managt. Olbersdorf ist zugleich der Wettkampfort, an dem die Deutsche Meisterschaft im Cross-Triathlon ausgetragen wird, einer Extremsportart mit Schwimmen, Laufen und Mountainbiken. 

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

An diesem Wochenende werden die Bilder vom Olbersdorfer See und aus dem Zittauer Gebirge wieder um die Welt gehen. "Für uns ist das auch eine riesengroße Tourismuswerbung", freut sich Olbersdorf Bürgermeister Andreas Förster (FDP). Seine Gemeinde und er sind von Anfang an mit im Boot und unterstützen den O-See-Sports-Verein, wo sie können. Ganz offiziell haben Andreas Förster, sein Zittauer Amtskollege Thomas Zenker (Zkm) und Klaus Schwager, der Cheforganisator der O-See-Challenge einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der dem Veranstalter alle Unterstützung zusichert.

O-See-Cheforganisator Klaus "Benno" Schwager, Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker und Olbersdorfs Bürgermeister Andreas Förster (v.l.) haben am Donnerstag eine Kooperationsvereinbarung für die Challenge unterzeichnet.
O-See-Cheforganisator Klaus "Benno" Schwager, Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker und Olbersdorfs Bürgermeister Andreas Förster (v.l.) haben am Donnerstag eine Kooperationsvereinbarung für die Challenge unterzeichnet. ©  Matthias Weber

Auch mit dem Landkreis gibt es in diesem Jahr so eine Vereinbarung, die den Organisatoren helfen soll, alle Knüppel aus dem Weg zu Räumen, wenn es um Beantragungen und Genehmigungen geht, wie der Görlitzer Landrat Bernd Lange erklärt. Alle wissen, was sie an so einem Mega-Ereignis im Zittauer Gebirge haben: Beste Werbung für die Region.

Um die  Region noch stärker ins Licht der Kameras zu rücken, haben die Organisatoren in diesem Jahr ein ganz besonderes Ziel-Tor aufbauen lassen. Es zeigt den Bogen eines Umgebindehauses. "Der Zieleinlauf ist ja eines der meistfotografierten Motive", erklärt Klaus Schwager, den sie hier alle nur Benno nennen.

Das große Ereignis steigt an diesem Wochenende übrigens nicht nur für die Top-Athleten und Elite-Starter. Am Sonntag werden weit über 300 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Region an den Start gehen, die bei diesem Wettkampf ebenfalls die ganz große Bühne bekommen und sich wie die Profis fühlen können. Und beim Schnupperwettkampf O-See-Light kann jeder, der sich mal ausprobieren will, an den Start gehen. Und natürlich wird es am Sonnabendabend wieder eine Mega-Party geben, zu der alle herzliche eingeladen sind.

Die O-See-Challenge wird übrigens auch die Zittauer Kulturhauptstadt-Bewerbung unterstützen. "Wir sind ja sozusagen längst ein Stück Kulturgut in der Region", so sagt es Chef-Organisator Benno, "ganz im Sinne des Europäischen Gedankens."

Hier können Sie dabei sein:

Sonnabend: ab 11.30 Uhr Starts der Profis; ab 13.55 Uhr Zieleinläufe; ab 16 Uhr Siegerehrungen; ab 21 Uhr große Party "O-See-Open-Air"

Sonntag: ab 10.15 Uhr Kinder- und Jugendwettkämpfe, 12 Uhr O-See-Light für Jedermann; 13.30 Uhr Siegerehrungen

Mehr Infos unter: www.o-see-challenge.de

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau