merken

Am Obermarktcenter rollt der Bagger

Auf dem brachliegenden Gelände tut sich endlich etwas. Zum Stadtfest soll der Zugang zum Oberwerder aber möglich sein.

© André Braun

Von Frank Korn

Waldheim. Lange genug hat es gedauert, doch nun haben die Arbeiten am Obermarktcenter in Waldheim begonnen. Ein Bagger hebt Gräben aus, in die Betonplatten für das Fundament des Gebäudes gegossen werden. Die Drogeriekette Rossmann, die das Gelände im Januar dieses Jahres von der Firmengruppe Krause erworben hatte, hat den Auftrag an die Schneider Systembau GmbH aus Radeburg vergeben. Damit setzt Rossmann auf eine bewährte Zusammenarbeit. Auf ihrer Internetseite verweist die Baufirma auf Märkte unter anderem in Marienberg, Werneuchen und Landsberg, die sie für die Drogeriekette gebaut hat.

Anzeige
Lokale Produkte online verkaufen
Lokale Produkte online verkaufen

Die sz-auktion bringt Händler und Kunden zusammen und unterstützt damit regionale Unternehmen gerade in dieser schweren Zeit.

Holger Lachmann, Einkaufsleiter der Schneider Systembau GmbH, erwartet keine größeren Schwierigkeiten beim Bau des Obermarktcenters. „Wenn die Bodenplatten gegossen und weitere vorbereitende Arbeiten erledigt sind, werden wir mit dem Rohbau beginnen“, sagte Lachmann.

Eine Einschränkung wird die Firma aber hinnehmen. Direkt über die Baustelle führt der Zugang zum Oberwerder. Und der ist traditionell Veranstaltungsort beim Waldheimer Stadtfest, das in wenigen Tagen, vom 3. bis 5. August, gefeiert wird. „Es gibt zwar noch zwei weitere Möglichkeiten, um auf den Oberwerder zu kommen. Doch angesichts der Besucherströme und auch aus Sicherheitsgründen, wollen wir auf diesen Zugang nicht verzichten“, sagte Bürgermeister Steffen Ernst (FDP).

Der Waldheimer Bauamtsleiter Michael Wittig hat sich deshalb am Dienstag mit den Verantwortlichen der Baufirma getroffen, um die Modalitäten zu verhandeln. „Die Firma hat uns zugesichert, dass der Weg zum Oberwerder über die Baustelle möglich sein wird“, sagte Wittig. Es sei vereinbart, dass am Donnerstag vor dem Stadtfest Zäune aufgestellt werden, mit denen die Baustelle abgegrenzt wird. Die Firma warte deshalb auch bis nach dem Stadtfestwochenende mit dem Aufbau eines Baukrans. Direkt nach dem Festwochenende gibt es dann aber keine Kompromisse mehr, dann ist dieser Zugang zum Oberwerder bis zum Ende der Baumaßnahmen gesperrt. Waldheimer, die auf den beliebten Platz wollen, müssen dann die Zugänge direkt nach dem Fußgängerüberweg oder über die Brücke an der Kriebsteiner Straße nutzen.

Die Drogeriekette Rossmann hatte zunächst von einem Baubeginn im März oder April dieses Jahres gesprochen, dann jedoch als Termin „Juli oder August“ genannt. Mit dem späteren Beginn ist auch die ursprünglich geplante Eröffnung zum Ende dieses Jahres nicht zu schaffen. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2019 geplant.

Die Geschichte des Obermarktcenters hat bereits im Jahr 2006 begonnen. Der Bau sollte im Juni desselben Jahres und die Eröffnung sechs Monate später erfolgen. Doch immer wieder gab es Schwierigkeiten, unter anderen mit Genehmigungen. Das alte Amtsgericht, an dessen Stelle das Obermarktcenter gebaut werden soll, wurde erst Anfang 2008 abgerissen. Seitdem liegt das Gelände brach. In den darauffolgenden Jahren wechselte mehrmals der Bauträger. Die geplante Nutzung des Obermarktcenters hat sich im Laufe der Zeit ebenfalls verändert. Seit geraumer Zeit steht fest, dass die Drogeriekette Rossmann und der Textilhändler NKD das Gebäude nutzen. Im vergangenen Jahr hatten Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie nach historisch wertvollen Gegenständen gegraben, ohne fündig zu werden.