Teilen: merken

Am Wochenende Holzschnitzen gelernt

Holzbildhauerin Luzia Werner zeigt in einem Praxisseminar in der Naturschutzstation, wie aus Holz Figuren entstehen.

Bei der Holzbildhauerin Luzia Werner (stehend) lernten die Teilnehmer, welche Holzart sich am besten zum Schnitzen eignet und was für Schnitztechniken gibt. © Foto: Bernhard Donke

Von Bernhard Donke

Förstgen. Eine angespannte Stille herrscht im Seminarraum der Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“ in Förstgen am Sonnabendnachmittag. Unter Anleitung der Holzbildhauerin Luzia Werner aus Halle und der Mitarbeiterin der Naturschutzstation, Silke Hentschel, findet hier ein zweitägiges Praxisseminar zum Thema „Schnitzen mit Messer“ statt. Zehn Teilnehmer lernen die Grundlagen für verschiedene Holzschnitztechniken und den Umgang mit dem Schnitzmesser kennen. „Neben den Techniken lernen sie auch, welche Holzarten sich am besten zum Schnitzen eignen und sie können sich in der Handhabung des Schnitzmessers ausprobieren“, sagt die Seminarleiterin Luzia Werner. Ihr Ziel ist es, dass am Ende jeder Teilnehmer in der Lage sein sollte, eine eigene Figur nach seiner Idee zu schnitzen. Luzia Werner hat neben der Ausbildung zur Holzbildhauerin auch noch Malerei an der Kunsthochschule in Halle studiert, erzählt sie.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Von Actionfilm bis Comic

Erwartungsvolle Spannung. Der Vorhang öffnet sich. Dann laufen 13 Kurzfilme über Sachsen. Neugierige können hier die Filme schon online sehen.

Im Verlauf des ersten Seminartages sind schon einige kleine Kunstwerke wie Löffel, Tiere und Schiffe unter den geschickten Händen der Teilnehmer entstanden. Viele von ihnen haben sich schon zu Hause mit der Schnitzkunst befasst und wollen hier im Seminar ihre Schnitztechnik verbessern und dazulernen. So wie Sabine Ochsner, die aus Dresden anreiste. „Ich habe mich schon einige Zeit mit dem Schnitzen beschäftigt, aber nie die richtige Technik und Handhabung des Schnitzmessers beherrscht. Das will ich hier erklärt bekommen und auch lernen, damit mir die Schnitzkunst noch mehr Spaß macht.

Das möchte auch Gina Müller aus Klitten. „Ich bin kreativ und handwerklich in meiner Freizeit tätig. Heute lernte ich, welche Holzarten sich am besten zum Schnitzen eigenen und welche Techniken es gibt. Ebenso, wie der richtige Umgang mit dem Schnitzmesser ist.“