Sport
Merken

Der nächste Neue für die Monarchs

Cheftrainer Ulrich Däuber freut sich mit dem Dresdner Spitzenklub auf den US-Amerikaner Cory Hollowell und die German Football League.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Cheftrainer Ulrich Däuber begrüßt mit den Dresden Monarchs den nächsten US-Amerikaner für die neue Saison in der German Football League
Cheftrainer Ulrich Däuber begrüßt mit den Dresden Monarchs den nächsten US-Amerikaner für die neue Saison in der German Football League © Jürgen Lösel

Dresden. Die Dresden Monarchs haben für die nächste Saison in der German Football League einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Cory Hollowell soll in diesem Jahr den defensiven Rückraum stärken. Das gab der Topverein am Mittwoch bekannt.

„Cory ist mit seinen 1,89 Metern ein großer Passverteidiger und mit seinem Körpergewicht von 91 Kilogramm schnell und wendig“, betonte Ulrich Däuber. Der Cheftrainer ergänzte: „Er besitzt ein sehr gutes Spielverständnis und kann somit Spielzüge des Gegners früh erkennen.“ Er sei sich sicher, dass der Kalifornier seine Mannschaft in dieser Saison stabiler macht und die Gegner in Schach halte.

Bei der Kaderzusammenstellung auf der Zielgeraden

Der 24-Jährige spielte in seiner Heimat in der Division II. Seine Statistiken sprechen für ihn. Mit 64 und 55 Tackles in seinen vergangenen beiden Collegejahren gehörte er zu den besten Cornerbacks seiner Liga. In der Southwest Minnesota State University gehörte Hollowell zum Stammpersonal, spielte in allen je elf Saisonpartien 2018 und 2019.

„Über das Angebot von Coach Däuber war ich schnell begeistert“, meinte Hollowell. Adrian Joseph Wentland habe ihm viel von Dresden und den tollen Fans erzählt. „Nun freue ich mich sehr, meine Football-Karriere in Dresden bei den Monarchs fortzusetzen.“

„Wir sind beim Thema Kaderzusammenstellung auf der Zielgeraden“, sagte Däuber. „Schon jetzt sind wir äußerst zufrieden mit unseren Neuzugängen und nicht zuletzt der Form unseres deutschen Kaders. Angriff lautet die Devise, um die Tabellenspitze zu erobern.“ Seine Mannschaft testet am 18. April im Heinz-Steyer-Stadion gegen Ingolstadt. Zwei Wochen später beginnt die Saison an gleicher Stelle gegen Hildesheim. (SZ)