merken

Ampel in Bautzen permanent rot?

Zu den zahlreichen Baustellen im Stadtgebiet kamen am Donnerstag noch Probleme mit der Ampelschaltung an der Kreuzung Wallstraße/Löbauer Straße. Die Polizei hat eine Erklärung für das Chaos.

© fotolia

Bautzen. Baustellen machen Autofahrern das Leben derzeit in Bautzen schwer. Am Donnerstag kam ein weiteres Problem hinzu: An der Kreuzung Wallstraße/Löbauer Straße ging zeitweise nichts mehr. Die Polizei erhielt mehrere Hinweise darauf, dass die Ampel an der sogenannten Ingenieurskreuzung permanent „Rot“ zeige. Die Beamten haben eine Erklärung für das Problem und verweisen dabei auf die „eigentlich intelligente Ampelschaltung“ an der Kreuzung. Die registriert demnach die Dichte des fließenden Verkehrs und kann die Länge der Grünphasen entsprechend anpassen.

„Sobald jedoch durch Rückstau Fahrzeuge im Bereich der Kreuzung stehen bleiben und vereinzelte Autofahrer noch während der Rotphase in den Kreuzungsbereich einfahren, registriert die Ampel dies und schaltet aus Sicherheitsgründen alle Lichtzeichen auf rot. So sollen Gefährdungen oder Unfälle vermieden werden“, so Thomas Bretschneider von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Fahrzeugführer sollten daher beim Befahren der Straße darauf achten, nach dem Umschalten der Ampel auf orange und rot nicht mehr in den Kreuzungsbereich einzufahren. (szo)

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!