merken

Amtsleiterin soll abberufen werden

Neben der Personalie geht es in der Zittauer Stadtratssitzung um das Einzelhandelskonzept und die Gestaltungssatzung.

© SZ Thomas Eichler

Von Mario Heinke

Der Zittauer Stadtrat soll in seiner nächsten Sitzung am Donnerstag die Amtsleiterin Finanzwesen der Stadtverwaltung Zittau, Kerstin Buch abberufen. Das geht aus der Tagesordnung zur Sitzung hervor. Die Amtsinhaberin befindet sich seit November im Krankenstand. Zur Abberufung ist ein Beschluss des Stadtrates nötig. Eine weitere Beschlussvorlage der Verwaltung sieht vor, der bisherigen stellvertretenden Amtsleiterin Elke Hofmann die Leitung des Amtes mit sofortiger Wirkung vorübergehend zu übertragen und die Amtsleiterstelle öffentlich auszuschreiben.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.

Außerdem beraten die Stadträte am Donnerstag über die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts der Stadt Zittau, zu dem nach der öffentlichen Auslegung zahlreiche Einwände eingegangen sind. Daneben stehen auch die Gestaltungssatzung für die historische Innenstadt Zittau, die Einführung des Handyparkens in der Stadt und die Namensgebung für die Oberschule im Schulzentrum „Richard von Schlieben“ auf der vollgepackten Tagesordnung. Der aus Zeitgründen schon einmal verschobene Jahresbericht von Zittaus Wirtschaftsförderin Gloria Heymann ist gleich zu Beginn der Sitzung angesetzt. Die öffentliche Ratssitzung im Bürgersaal des Rathauses beginnt um 17 Uhr.