merken

Anderslauf wird zum Hitzelauf

Ein bisschen Abkühlung war für die Görlitzer Gymnasiasten das Wichtigste am Freitagmittag auf dem Wilhelmsplatz. Trotzdem kam richtig viel Geld zusammen..

© Pawel Sosnowski/pawelsosnowski.c

Görlitz. Ein bisschen Abkühlung war das wichtigste beim achten Anderslauf der Görlitzer Gymnasien am Freitagmittag auf dem Wilhelmsplatz. Zwei Beregnungsanlagen halfen da zumindest ein bisschen, außerdem jede Menge Getränke. „So heiß hatten wir es zum Anderslauf noch nie“, sagt Ulf-Carsten Zippel vom Joliot-Curie-Gymnasium, einer der Organisatoren des Laufes.

Hauptzweck: Die Schüler rennen für einen guten Zweck. Dazu suchen sie sich im Vorfeld Sponsoren, die für jede gelaufene Runde um den Wilhelmsplatz eine Summe spenden oder im Vorfeld einen Festbetrag festlegen. Beim Curie-Gymnasium kommt diesmal die Hälfte des Geldes den Görlitzer Werkstätten zugute, beim Augustum-Annen-Gymnasium fließt ein Viertel an die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung und ein Viertel in das nepalesische Dorf Pelmang. Die anderen 50 Prozent kommen jeweils den Schulen selbst für schulische Projekte zugute. Die Gesamtsumme wird erst am Montag feststehen, sagt Zippel: „Wir hoffen aber, den Rekord von 14 000 Euro zu brechen.“ Spitzenreiter ist diesmal das Team „Tee-Gang“ der Klasse 5.3 vom Curie-Gymnasium: Die vier Schüler fanden 36 (!) Sponsoren, liefen etwa 40 Runden und kamen somit auf rund 1 500 Euro. (SZ/ik)

Anzeige
BIKEpoint Wiesner startet neu durch
BIKEpoint Wiesner startet neu durch

BIKEpoint Wiesner startet in Hoyerswerda neu durch und ist auch während des Lockdowns für seine Kunden erreichbar.