merken

Meißen

Angebranntes Essen löst Feuer-Alarm aus

Die Feuerwehr war mit 15 Kameraden im Einsatz. Löschen mussten sie allerdings nicht. 

©  dpa (Symbolbild)

Coswig. In einem Haus an der Radebeuler Straße hat am Sonntagabend die Brandmeldeanlage ausgelöst. 

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle nahmen die Mitglieder der Coswiger Feuerwehr Brandgeruch wahr und entdeckten eine stark verrauchte Wohnung, heißt es im Einsatzbericht. Ursache war angebranntes Essen. 

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Die Feuerwehrleute, insgesamt waren 15 im Einsatz, entfernten dieses und belüfteten die Wohnung. Der Bewohner wurde an den Rettungsdienst übergeben. (SZ)

Aus dem Polizeibericht

Ebersbach. Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in eine Bäckerei an der Radeburger Straße eingebrochen. Die Täter versuchten zunächst die Hauseingangstür aufzubrechen, was nicht gelang. Über eine Nebentür gelangten sie in die Geschäftsräume und durchsuchten diese. Sie stahlen rund 550 Euro Bargeld. Der Sachschaden wird auf circa 100 Euro geschätzt.

Aus dem Polizeibericht

Radebeul. Am Samstagabend ist ein Mercedes Sprinter auf der Winzerstraße gegen einen geparkten VW Transporter gestoßen. Der Sprinter war in Richtung Paradiesstraße unterwegs. Als ihm ein Fahrradfahrer entgegen kam, fuhr er nach rechts und stieß gegen den parkenden VW. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 79-Jährige mit ca. 0,6 Promille unter dem Einfluss von Alkohol stand. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Zum Unfall sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Hergang oder zu dem Radfahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen.

Aus dem Polizeibericht

Großenhain. Am Freitagmittag haben Unbekannte einer 77-Jährigen in einem Supermarkt an der Radeburger Straße die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen und in der Folge Geld abgehoben. Die Täter stahlen das Portmonee aus einer Handtasche am Einkaufswagen der Frau. Darin waren unter anderem persönliche Dokumente, Geldkarten sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes wurde auf etwa 200 Euro beziffert. Mit einer vorgefundenen EC-Karte hoben die Täter unmittelbar nach dem Diebstahl 1.000 Euro ab.

Aus dem Polizeibericht

Schönfeld. Am Wochenende sind Unbekannte in eine Gartenlaube an der Straße Am Schäferteich eingebrochen. Die Täter traten die Tür des Häuschens auf und durchsuchten es. Sie stahlen zwei Akkuschrauber im Wert von rund 200 Euro. Der Sachschaden beträgt circa 100 Euro. 

1 / 4