Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Angehende Pfleger tanken in der Kirche Kraft

Mit einem Festgottesdienst in der Nieskyer Brüderkirche startete am Donnerstag das Ausbildungsjahr. Der SZ-Fotograf war dabei.

Teilen
Folgen
NEU!
© André Schulze

Niesky. Mit einem Festgottesdienst in der Nieskyer Brüderkirche startete am Donnerstag für viele Schüler das Ausbildungsjahr an der Medizinischen Berufsschule in Niesky, die zur Diakonissenanstalt Dresden gehört. 23 Schüler beginnen dort die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. In der Klasse in Bautzen wollen 27 junge Leute Altenpfleger werden, die wieder zur Diakonissenanstalt Emmaus in Niesky gehören. Die Ausbildung dauert jeweils drei Jahre. Dazu kommen zwei junge Männer, die das FSJ, das Freiwillige Soziale Jahr beginnen. Unter dem Motto „Vertraut den neuen Wegen“ begrüßte unter anderen Pfarrerin Christiane Bättermann die Auszubildenden, aber auch die Lehrer Praxisvertreter und Eltern. Lehrlinge aus höheren Jahrgängen gestalteten das Programm als Chor und mit einem Anspiel. „Der Festgottesdienst hat eine lange Tradition“, sagt Pfarrerin Bättermann, „am Jahresbeginn Station zu machen zum Innehalten und Krafttanken.“ Gleichzeitig machten die Redner den Neulingen Mut für den neuen Weg, für sie symbolisch warme Strümpfe und Fußsalbe als Willkommensgeschenk bekamen. (szo/as)

Angehende Pfleger tanken in der Kirche Kraft

Mit einem Festgottesdienst in der Nieskyer Brüderkirche startete am Vormittag des 1. September für viele Schülerinnen und Schüler das Ausbildungsjahr im Pflegebereich.
Mit einem Festgottesdienst in der Nieskyer Brüderkirche startete am Vormittag des 1. September für viele Schülerinnen und Schüler das Ausbildungsjahr im Pflegebereich.
Dazu kamen zwei junge Männer, die das Freiwillige Soziale Jahr beginnen.
Dazu kamen zwei junge Männer, die das Freiwillige Soziale Jahr beginnen.
In der Medizinischen Berufsschule in Niesky, die zur Diakonissenanstalt Dresden gehört, beginnen 23 Schüler die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.
In der Medizinischen Berufsschule in Niesky, die zur Diakonissenanstalt Dresden gehört, beginnen 23 Schüler die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.
Lehrlinge aus höheren Jahrgängen gestalteten das Programm als Chor und mit einem Anspiel.
Lehrlinge aus höheren Jahrgängen gestalteten das Programm als Chor und mit einem Anspiel.
In der Klasse in Bautzen wollen 27 junge Leute Altenpfleger werden, die wieder zur Diakonissenanstalt Emmaus in Niesky gehören.
In der Klasse in Bautzen wollen 27 junge Leute Altenpfleger werden, die wieder zur Diakonissenanstalt Emmaus in Niesky gehören.
Die Nieskyer Brüderkirche war am Donnerstagvormittag gut gefüllt, Eltern, Leher und Praxisanleiter wohnten der Zeremonie bei.
Die Nieskyer Brüderkirche war am Donnerstagvormittag gut gefüllt, Eltern, Leher und Praxisanleiter wohnten der Zeremonie bei.
Vor den jungen Menschen liegen jeweils drei Jahre Ausbildung.
Vor den jungen Menschen liegen jeweils drei Jahre Ausbildung.
Unter dem Motto "Vertraut den neuen Wegen" begrüßte Pfarrerin Christiane Bättermann die Auszubildenden.
Unter dem Motto "Vertraut den neuen Wegen" begrüßte Pfarrerin Christiane Bättermann die Auszubildenden.
"Der Festgottesdienst hat eine lange Tradition", sagt Pfarrerin Bättermann, "am Jahresbeginn Station zu machen zum Innehalten und Krafttanken."
"Der Festgottesdienst hat eine lange Tradition", sagt Pfarrerin Bättermann, "am Jahresbeginn Station zu machen zum Innehalten und Krafttanken."
Als Symbol für Mut auf dem neuen Weg wurden warme Strümpfe und Fußsalbe als Willkommensgeschenk überreicht.
Als Symbol für Mut auf dem neuen Weg wurden warme Strümpfe und Fußsalbe als Willkommensgeschenk überreicht.