merken
Riesa

Angeschoben

Beim Bobanschub-Turnier des Rotary Clubs setzt sich der vermeintliche Favorit durch. Doch das ist eigentlich Nebensache.  

Die Rotarier hatten am Wochenende zu ihrem Bobanschub-Turnier in die Delle geladen. Mit dabei war ein Team der Kita Bärenfreunde.
Die Rotarier hatten am Wochenende zu ihrem Bobanschub-Turnier in die Delle geladen. Mit dabei war ein Team der Kita Bärenfreunde. © privat

Riesa. Beim traditionellen Bobanschub-Turnier des Rotary Clubs Riesa-Elbland traten am Wochenende 18 Mannschaften an. Mit Unterstützung von Gerd Leopold und dem Olympia-Team wurde in einem Probe- und zwei Hauptläufen der Sieger ermittelt: Nach einjähriger Unterbrechung lag wieder das Team von Intersport Donat vorn.

Dieses Jahr nahm auch ein Team der Kita Bärenfreunde teil. Ihr Ziel ist es, ein neues Spielgerät zu bauen – das Vorhaben wird mit dem Bobanschub-Projekt gefördert. Das Team wurde durch die Kinder lautstark unterstützt. Am Ende gab es noch eine Überraschung: Alle Teams erhielten, unabhängig von ihrer Platzierung, eine Medaille, die die Kinder dafür vorbereitet hatten.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Präsidentin Beatrix Heine übergab am Ende den ersten drei Plätzen die Pokale. Auch das Team um Gerd Leopold erhielt ein Geschenk für die langjährige Unterstützung und Zusammenarbeit. Auf den Erstplatzierten Intersport Donat folgten die Firma Riesaer Holz- und Bauelemente auf Platz zwei und die Sparkasse Döbeln auf Platz drei. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa