merken

Zittau

Angetrunkene brüllen "Heil Hitler"

Zwei  Männer haben am Montag lautstark verfassungsfeindliche Parolen auf dem Marktplatz in Zittau gerufen. Das Gleiche passierte schon einmal an der Stelle.

Symbolbild
Symbolbild © Silas Stein/dpa

Im angetrunkenen Zustand haben zwei Männer am Montagmittag auf dem Marktplatz in Zittau "Heil Hitler" und andere verfassungswidrige Parolen gerufen - und zwar so öffentlichkeitswirksam, dass sie jeder hören konnte. Bürger riefen daraufhin die Polizei, berichtet deren Sprecher Torsten Jahn.  Beamte konnten den 33- und 62-jährigen Deutschen noch vor Ort antreffen. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Erst im Februar sind zwei Männer über den Marktplatz in Zittau gelaufen und haben "Heil Hitler" und ähnliches gebrüllt. Zudem beleidigten sie Passanten. Beamte konnten den 38- und den 61-Jährigen damals ebenfalls noch in Tatortnähe stellen und nahmen die Personalien der beiden Deutschen auf.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau