merken

Angriff auf Vereinsbüro

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte mehrere Scheiben des Büros des Alternativen Kultur- und Bildungszentrums „Akubiz“ auf der Kirchgasse in Pirna mit Pflastersteinen eingeworfen.

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte mehrere Scheiben des Büros des Alternativen Kultur- und Bildungszentrums „Akubiz“ auf der Kirchgasse in Pirna mit Pflastersteinen eingeworfen. Hintergrund dieses Angriffes sei vermutlich die Diskussion um T-Shirts, die am Wochenende davor auf dem antirassistischen Fußball-Cup in Ulbersdorf getragen wurden, berichtet der Verein. Diese Debatte sei rassistisch geführt und einseitig. Wenn Politiker und etablierte Medien die Darstellungen und Argumentationen rassistischer Internetseiten unreflektiert wiedergeben würden, erzeugten sie damit eine Stimmung, die solche Angriffe begünstige.

Die ganze vergangene Woche habe es Morddrohungen und Beleidigungen gegen Teilnehmer des Turniers und Mitglieder des Vereins Akubiz gegeben. Viele Veröffentlichungen hätten sich den T-Shirts gewidmet, doch kaum eine den vorgenannten Vorfällen. All dies habe mit einer Stimmung zu tun, die sich in den vergangenen Monaten gegen Geflüchtete und deren Unterstützer entlade. Dabei werde nicht nur der Ton rauer, sondern es nähmen ganz konkret auch Übergriffe zu. Bei dem bekannten Gewaltpotenzial der Rechten könne man insofern froh sein, dass sich dieser Angriff in einer Sachbeschädigung und nicht in Gewalt gegen Personen ausdrücke, so der Verein. (SZ)

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.