merken

Niesky

Anhänger fährt in den Gegenverkehr

In Stannewisch wird eine Autofahrerin glücklicherweise nur leicht verletzt.

Eine Achse des Anhängers blieb am Straßenrand liegen.
Eine Achse des Anhängers blieb am Straßenrand liegen. © André Schulze

In Stannewisch hat sich am Montag ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen ist wohl die Fahrerin eines Audi aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und traf dort mit ihrem linken Vorderrad die Hinterachse eines Pkw-Anhängers an einen polnischen Transporter. Die Hinterachse wurde abgerissen und kam am Straßenrand zu liegen. Der deutsche PKW kam auf der Wiese am Straßenrand zum Stehen, die Fahrerin stand unter Schock.

Dessen Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt, berichtet die Polizeidirektion Görlitz. Ihr Auto kam auf einer Wiese zum Stehen. Im Einsatz waren die Feuerwehren von Rietschen, Stannewisch, Niesky sowie Notarzt, Rettungswagen und Polizei. Die Bundesstraße war bis gegen 17.10 Uhr an der Unfallstelle gesperrt. Der Einsatzleiter der Rietschener Feuerwehr, Karl-Heinz Tielsch, sagt: "Zum Glück gab es keinen größeren Personenschaden. Nicht auszudenken, wenn sich der Pkw auf dem Hänger gelöst hätte." 

Wir helfen Händlern der Region Sächsische Schweiz Osterzgebirge
Wir helfen Händlern der Region Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Corona ist bedrohlich. Für die Gesundheit, aber auch für Händler und Gewerbetreibende vor Ort. Hier können Sie helfen – und haben selbst etwas davon.

Die Straße war für circa eine halbe Stunde gesperrt.
Die Straße war für circa eine halbe Stunde gesperrt. © André Schulze

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/niesky

Mehr zum Thema Niesky