merken

Schulstraßen-Anlieger beklagen Sachschäden

Eine Baustelle im Bernsdorfer Ortsteil Straßgräbchen sorgt für jede Menge Ärger.

© Foto: Ralf Grunert

Straßgräbchen. Seit rund zehn Monaten ist die Schulstraße im Bernsdorfer Ortsteil Straßgräbchen eine Baustelle. Hier wurden neue Trinkwasser- und Abwasserleitungen verlegt. Damit die Anlieger ihre Grundstücke erreichen, bekam die Straße zuletzt eine Schotterdecke. Das hatte Folgen. „Wer kommt für Schäden an Fahrzeugen auf?“, erkundigte sich Werner Grubert (Freie Wähler/BKC) jetzt im Auftrag von Betroffenen bei der Stadtverwaltung. Er sprach von kaputten Reifen und Beschädigungen an Karosserien.

Bürgermeister Harry Habel (CDU) musste nicht lange überlegen. Da es sich bei der Schulstraße um eine Kreisstraße handelt, sollten sich Betroffene an das Landratsamt Bautzen wenden. Gleichzeitig informierte er darüber, dass voraussichtlich am 20. Februar eine Beratung darüber stattfinden wird, wie der Landkreis die Straße in einen ordentlichen Zustand versetzen kann.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Eigentlich sollte kurz nach dem Jahreswechsel mit der Asphaltierung der Straße begonnen werden (TAGEBLATT berichtete). Dem hat aber die Witterung einen Strich durch die Rechnung gemacht. (rgr)