merken

Anmeldung für dritten Spendenlauf

Für den Aufbau der evangelischen Oberschule soll wieder Geld erlaufen werden.

© Arvid Müller

Radebeul. Zum dritten Mal wird es in diesem Jahr einen großen Spendenlauf im Radebeuler Lößnitzstadion geben. Am 9. September ab 10 Uhr werden die Laufschuhe geschnürt, um Geld für das neue evangelische Schulzentrum zu sammeln. Schon jetzt kann man sich dafür anmelden. Gesucht werden Läufer – egal ob Kinder, Eltern, Pädagogen, Kollegen oder Freunde – und natürlich Sponsoren, die einen Läufer oder ein ganzes Team unterstützen.

2017 waren beim Spendenlauf 40 000 Euro, im Jahr davor sogar 70 000 Euro zusammengekommen. Seit ein paar Wochen steht nun auch fest, dass die neue evangelische Oberschule ab August offiziell starten darf. 28 Radebeuler Kinder werden in der neuen fünften Klasse lernen. Die Zahl der Bewerber war noch deutlich höher. Vorerst werden die Schüler im Interimsquartier auf der Ludwig-Jahn-Straße unterrichtet. Weiteres Geld für die Sanierung der Räume, praktische Möbel und Lernmaterialien soll der Spendenlauf jetzt einbringen.

Anzeige
Endspurt Richtung Zukunft
Endspurt Richtung Zukunft

Die Halbjahresnoten glattgebügelt und der Vorsatz, nochmal richtig Gas zu geben, zeigen es!

Schon vor dem Lauf, am 18. August gibt es ein Eröffnungsfest ab 14.30 Uhr am neuen Schulzentrum. Vorher öffnet die Schule von 10 bis 12 Uhr für Besichtigungen ihre Pforten. Noch teilen sich das Gebäude auf der Wilhelm-Eichler-Straße die evangelische Grundschule und der Hort der Grundschule Kötzschenbroda. Wenn der Schulcampus an der Harmoniestraße fertig ist, wird der evangelische Schulverein das Gebäude komplett für seine Grund- und Oberschule nutzen. Schon vorher soll ein Anbau entstehen mit Fachkabinetten. (SZ)

Anmeldung zum Spendenlauf unter www.spendenlauf-radebeul.de