merken

Ab in den Schlamm!

Am 8. September findet in Hoske der 4. Black Bird Run statt. Es gibt bekannte und neue Hindernisse.

Spaß soll es machen, auch im Matsch!
Spaß soll es machen, auch im Matsch! © Archivfoto: Rainer Könen

Sie kämpfen sich durch knietiefen Schlamm, klettern über hohe Holz- und Strohhindernisse, schwimmen im eiskalten Wasser und haben Spaß daran, wenn es dreckig und anstrengend ist: Die Teilnehmer des Black Bird Run im Wittichenauer Ortsteil Hoske. Am 8. September 2019 findet der Hindernislauf nach einem Jahr Pause zum vierten Mal statt. Läufer und Publikum erwartet ein sechs Kilometer langer Parcours entlang der Schwarzen Elster mit 12 schon bekannten und neuen Hindernissen, der zweimal von Teilnehmern zu meistern ist. Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet.

Der Black Bird Run Hoske ist sowohl von trainierten Sportlern als auch Hobbyläufern zu meistern. „Neben Ausdauer und Kraft ist Teamgeist gefragt, um sich mit gegenseitiger Unterstützung über das ein oder andere Hindernis zu helfen“, teilt der Jugendclub Hoske mit, der den Hindernislauf mit Unterstützung vieler lokaler Unternehmer und Helfer organisiert. „Vor allem eins soll der Hindernislauf: Spaß machen“. Nach drei erfolgreichen Jahren rechnen die Veranstalter auch diesmal mit einer Menge begeisterter Teilnehmer. Premiere feierte der Lauf im Jahr 2015. Mehr als 300 Teilnehmer gingen beim letzten Hindernislauf 2017 an den Start. Im letzten Jahr pausierte die Veranstaltung. (red/hl)

Anzeige
Ein Gruß zu Weihnachten
Ein Gruß zu Weihnachten

Überraschen Sie Ihre Lieben zum Fest mit einer individuellen Grußanzeige in Ihrer Sächsischen Zeitung, der Morgenpost und dem Döbelner Anzeiger.

Die Anmeldung ist über zwei Internetseiten bis zum 25. August möglich. Die Startgebühr beträgt 25 Euro. Der Lauf startet am 8. September um 14 Uhr am Jugendclub Hoske.