Merken

Ansturm auf die Reisemesse

Zehntausende Besucher haben am Wochenende das Dresdner Messegelände im Ostra-Gehege besucht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
© creatyp/Hendrik Meyer

Die Sachsen haben am Wochenende ihrem Ruf als reiselustiges Völkchen alle Ehre gemacht. Zur diesjährigen Reisemesse Dresden kamen insgesamt 33.500 Besucher – Rekord für den Veranstalter Ortec. Mehr als 400 Aussteller hatten im ausgebuchten Messegelände Reiseziele von Australien bis zur Zugspitze präsentiert.

Besonders das MesseSpecial „ Go East – Baltikum und Osteuropa“ schien bei den Besuchern gut anzukommen, die Anbieter wurden nach Veranstalterangaben „geradezu überrannt“. Man habe ein wachsendes Interesse für Russland-Reisen feststellen können. Dicht umlagert waren auch die Aussteller in Halle 1, wo die „Camper + Caravan Days“ stattfanden.

Ortec-Geschäftsführer Roland Zwerenz zog am Sonntag ein erstes Fazit: „Wir sind überwältigt, dass wir den Besucherrekord vom Vorjahr noch übertrumpfen konnten.“ Besonders stolz ist Zwerenz auf die sichtbare Verjüngung des Messepublikums: „ Unsere Schwerpunkte wie Familienurlaub und die Camper + Caravan Days haben verstärkt junge Familien zur Reisemesse gelockt.“

2020 findet die Reisemesse Dresden dann vom 31. Januar bis 2. Februar in der Messe Dresden statt. (SZ)