merken

Löbau

Anwohner beobachtet Diebes-Trio

Zwei Männer und eine Frau sind mit Kanistern durch Neugersdorf spaziert. Bei einem Radlader schnappte die Polizei zu. In Hagenwerder fand sie einen Straftäter.

Symbolbild.
Symbolbild. © Thomas Lehmann

Drei durch Neugersdorf schleichende Gestalten haben am späten Montagabend die Aufmerksamkeit eines  Anwohners erweckt. Das Trio trug verschiedene Kanister durch die Straßen. 

Hinzueilende Polizisten konnten die Dame neben zwei Herren wenig später bei dem Versuch beobachten, wie sie an einem Radlader am Rande der Dammstraße den Diesel abzapften. Den Beamten gelang es , die 41-Jährige aus Tschechien zu ergreifen und zu identifizieren, während die beiden Männer die Flucht ergriffen.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Die Beamten  stellten insgesamt drei Kanister neben zwei Saugschläuchen sicher und eröffneten ein Ermittlungsverfahren. Die Untersuchungen dauern an.

Einen 30-jährigen Polen kontrollierten Beamte des Bundespolizeireviers Zittau am Montag in Hagenwerder. Die Überprüfung der Personalien ergab, dass die Staatsanwaltschaft Görlitz wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls nach ihm sucht. In seiner Geldbörse fanden die Beamten ein Cliptütchen mit kristalliner Substanz. Der 30-Jährige gab zu, dass es sich um Crystal Meth handelt. Die geforderte Geldstrafe von 1.574,65 Euro konnte er bezahlen und umging somit einem Gefängnisaufenthalt. Allerdings hat der Pole nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erhalten.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau