merken
Görlitz

Anwohner stört Einbrecher

In einer Görlitzer Firma war das Diebesgut schon zurechtgelegt. Die Täter entkamen - nicht mit leeren Händen.

©  dpa (Symbolbild)

Ein Anwohner hat am Sonntagabend zwei Diebe innerhalb eines Unternehmensgebäudes an der Seidenberger Straße in Görlitz auf frischer Tat ertappt. Als er bemerkte, dass dort offenkundig etwas faul war, rief der Anwohner zunächst einen Mitarbeiter des Betriebs. Gemeinsam stellten die beiden Männer fest, dass die Einbrecher offensichtlich die Lagerhalle aufgebrochen hatten. Sie betraten die Halle und suchten dort nach den Tätern.

Überraschend trafen sie kurz darauf auf die beiden Verdächtigen, die im Dunkel der Lagerstätte bereits mehrere Gegenstände des Unternehmens bereitgelegt hatten. Das Duo ergriff anschließend die Flucht. Erst eine Stunde, nachdem die beiden die Diebe bemerkt hatten, riefen sie dann schließlich die Polizei. Die suchte zwar noch nach den Tätern, fanden sie jedoch nicht.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Bei ihrer Flucht war es den Dieben noch gelungen, einen Laptop im Wert von 1.000 Euro und einen Datenträger mit Betriebssoftware enthielt im Wert von mehreren tausend Euro mitzunehmen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines Diebstahls unter erschwerenden Umständen.

Die Polizei bittet daher noch einmal eindringlich, in ähnlichen Fällen stets zuallererst den Notruf der Polizei zu wählen, um eine rasche Aufklärung der Umstände zu ermöglichen und sich außerdem nicht vermeidbar in Gefahr zu bringen. (SZ)

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky

Mehr zum Thema Görlitz