Anzeige

Auf Reise durch das Unbezahlbarland

Unterwegs im Unbezahlbarland: Der Stuttgarter Tobias Rieger ging auf Entdeckungstour durch die sächsische Oberlausitz - und ist begeistert.

Tobias Rieger erkundet das Unbezahlbarland und hält Erinnerungen fest.
Tobias Rieger erkundet das Unbezahlbarland und hält Erinnerungen fest. © Foto: Unbezahlbar.Land

Aus dem tiefen Westen in den östlichsten sächsischen Landkreis: Für den Journalisten Tobias Rieger aus Stuttgart ging es diesen Sommer in Richtung 15. Breitengrad, genauer gesagt in die Oberlausitz. Drei Wochen lang war der Stuttgarter unterwegs, tauschte das laute Großstadtleben in der schwäbischen Metropole gegen idyllisches Landleben im Landkreis Görlitz.

Zwischen Reiseziel und Heimatstadt liegen nur sechs Breitengrad: nicht viel und doch ist dort so einiges anders, wie er selbst sagt. Er will eintauchen in diese vermeintlich andere Welt, das Unbezahlbarland entdecken und erkunden, wie Einheimische hier leben. In seinem 15Grad-Ostblog hielt er fest, was er gesehen, dabei gefühlt und wen er getroffen hat.

Anzeige
Das UnbezahlbarLand "Im Herzen Europas"
Das UnbezahlbarLand "Im Herzen Europas"

Inspirierend, informativ und attraktiv - So präsentiert sich der Landkreis Görlitz in der neuen Wirtschaftsbroschüre!

Zwischen Naturidyll, Geschichte und Kultur

Rieger schwärmt, wenn er von der Stadt an der Neiße spricht. Nur wenige Male war er zuvor in Görlitz gewesen. Jetzt will er Stadt und Umgebung besser und richtig kennenlernen. Drei Wochen lang traf er lokale Arbeitgeber, kam mit Einheimischen ins Gespräch und merkte schnell, dass es mehr gibt als das Nachtleben in Großstädten, dass man nicht immer im Stau stehen muss, wenn man auf dem Heimweg von der Arbeit ist.

Für Tobias Rieger ging es auf die Lausch, dem höchsten Berg der Niederschlesischen Oberlausitz, vorbei an gelben Rapsfeldern. Er hörte den Wald rauschen, die Vögel zwitschern – all das was im heimischen Großstadttrubel so oft untergeht. Rieger paddelte auf der Neiße, fuhr zum Fußball nach Ludwigsdorf und ging auf Unternehmertour in Niesky und Löbau. Er ist begeistert: der Zusammenhalt der Menschen, das Bodenständige, die idyllische Natur kombiniert mit Geschichte und Kultur. So besuchte er die legendäre Wasserheil- und Badeanstalt von Walter Freise aus dem Jahr 1887, die nicht nur authentisch für die damalige Zeit, sondern auch seit 150 Jahren unangetastet ist. Hier erlebte er eine beeindruckende Atmosphäre, die bis Hollywood begeistert. Denn was Hollywood kann, kann Görliwood schon lange.

Schmeckt: Das Jubiläumsbier zu 950 Jahren Görlitz.
Schmeckt: Das Jubiläumsbier zu 950 Jahren Görlitz. © Fotos: Unbezahlbnar.Land
Idylle pur: Der Erlichthof in Rietschen.
Idylle pur: Der Erlichthof in Rietschen. © undefined
Zu Besuch in Weisswasser.
Zu Besuch in Weisswasser. © undefined
Tobias Rieger auf Unternehmertour.
Tobias Rieger auf Unternehmertour. © undefined
Zum Wakeboarden auf den Halbendorfer See.
Zum Wakeboarden auf den Halbendorfer See. © undefined

Im Herzen Europas: Wo Tradition auf Innovation trifft

Rieger besuchte die Erlichthofsiedlung in Rietschen und das Fraunhofer Hydrogen Lab in Görlitz, einen Innovationscampus. Es sieht alles, was Landkreis und Leute ausmacht: herzliche Gastfreundschaft und Leidenschaft für die Heimat. Eine ganz andere Form von Lebensqualität, die der Großstädter hier in der Oberlausitz entdeckt. Er trifft Leute, die selbst gegangen und doch wiedergekommen sind und kann sie verstehen. Der Landkreis ist noch so viel mehr als wunderschöne Landschaft und geschichtsträchtige Städte und Dörfer mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Der Landkreis verbindet wie kein anderer Tradition mit Innovation – und das alles im Herzen von Europa.

Und während er seinen ganz eigenen Hernhuter Stern bastelt, erlebt er nicht nur familiäre Unternehmenskultur, er lernt das wahre Gesicht der Region kennen. Irgendwo zwischen Hernhut, Rietschen und Görlitz wird ihm bewusst, warum das Leben im Unbezahlbarland einfach unbezahlbar ist.

Unterwegs auf der Neiße.
Unterwegs auf der Neiße. © undefined
Lost Place – das Freisebad Görlitz.
Lost Place – das Freisebad Görlitz. © undefined
Riegers erster ganz eigener Herrnhuter Stern entsteht.
Riegers erster ganz eigener Herrnhuter Stern entsteht. © undefined

Mehr Geschichten aus dem Unbezahlbarland können Sie hier nachlesen.

Unbezahlbarland - eine Initiative des Landkreis Görlitz

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

www.unbezahlbar.land