Anzeige

Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

In Zeiten vor Corona: Autohaus-Dresden-Verkaufsleiter Manuel Schreiter (4.v.l.) führt die Auszubildenden des Unternehmens einmal im Quartal aus.
In Zeiten vor Corona: Autohaus-Dresden-Verkaufsleiter Manuel Schreiter (4.v.l.) führt die Auszubildenden des Unternehmens einmal im Quartal aus. © Foto: PR / privat

Der eine hat als Azubi angefangen und leitet bereits nach einigen Jahren den gesamten Neuwagenverkauf beim Autohaus Dresden, die andere startet gerade als Automobilkauffrau in Ausbildung durch ... Und in einem sind sich Manuel  Schreiter und Florentine Faulbrück einig: "Fleiß zahlt sich  immer aus".

"Dieses Motto geben wir allen unseren Auszubildenden und Mitarbeitern mit auf den Weg", erklärt Schreiter. Der Verkaufsleiter hat dabei als "Azubi-Betreuer" und Vertrauensperson vor allem den Nachwuchs im Blick. Und der hat im Autohaus Dresden beste Chancen auf eine erfolgreiche und glückliche Zukunft.

Anzeige
Der neue Corsa-e erobert endlich Dresden
Der neue Corsa-e erobert endlich Dresden

Autohaus Dresden goes electric: Dresdens größter Opelhändler rüstet sich für die Zukunft. Jetzt kann jeder probefahren.

Das wartet im Autohaus Dresden auf die Azubis

"Ich habe mich bis heute noch keinen einzigen Tag unwohl gefühlt, freue mich tatsächlich jeden Tag auf neue Aufgaben und gehe gerne zur Arbeit", sagt Florentine Faulbrück. Denn die Verantwortlichen an den einzelnen Standorten wissen genau, wie schwer es ist, fähigen und engagierten Nachwuchs zu finden. "Deshalb geben wir uns bei der Betreuung besonders Mühe und wollen, dass sich alle Auszubildenden wohl fühlen", so Schreiter.

Beispielsweise veranstaltet der Verkaufsleiter und Azubi-Beauftragte einmal im Quartal einen sogenannten Azubi-Stammtisch, bei dem er alle Nachwuchskräfte in ein schickes Restaurant ausführt und bei Gesprächen auf Augenhöhe den Azubis mit Rat und Tat zur Seite steht. "Gerade solche Dinge stärken den Zusammenhalt zwischen uns enorm und fördern die Zufriedenheit im Unternehmen", so  Florentine Faulbrück.

Starkes Team, starke Ausbildungsberufe

Die Autohaus Dresden GmbH ist mit seinen fünf Standorten der erfolgreichste Opel-Händler der Region. Dutzende Fachkräfte und Experten arbeiten dort seit Jahren sehr erfolgreich und wollen ihre Expertise an den Nachwuchs weitergeben, nicht ganz ohne Hintergedanken. "In den vergangenen vier Jahren haben wir alle Azubis, bis auf zwei Ausnahmen, weil diese weiter studieren wollten, übernommen - also eine Quote von 100 Prozent", erklärt Verkaufsleiter Schreiter. 

Ausgebildet wird an allen fünf Standorten, sowohl handwerklich als auch kaufmännisch in folgenden Berufen:

  • Automobilkaufmann/-Frau
  • Kaufmann/-Frau für Büromanagement
  • KFZ-Mechatroniker/in
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Karosserie- und Fahrzeugbauer/in
  • KFZ-Lackierer/in

Und offenbar kommt die Art und Weise der Ausbildung sehr gut bei den Azubis an: "Ich darf selbstständig arbeiten und mich ausprobieren. Wir haben die Möglichkeit, schnell und effektiv durch die andauernde 'Anforderung' zu lernen - und genau das finde ich gut", sagt Florentine Faulbrück.

Bewerbungen sind jederzeit möglich per E-Mail an [email protected]
oder klassisch per Post an Autohaus Dresden, Bremer Straße 18A, 01067 Dresden.

www.autohaus-dresden.de

Hier geht es zur Autohaus Dresden Unternehmenswelt.