Anzeige

Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

Der britische Künstler Banksy zelebriert die Lust an der Provokation.
Der britische Künstler Banksy zelebriert die Lust an der Provokation. © Dominik Gruss / PR

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler, der dafür bekannt ist, die Grenzen des Kunstmarktes in Frage zu stellen und der mit seinen Arbeiten seit Jahren für Furore sorgt. Am 10. März 2021 feierte „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ Weltpremiere in München, bevor nur kurze Zeit darauf in Berlin und Heidelberg zwei weitere Settings eröffnet werden konnten. Mit mehr als 200.000 Besuchern zählt die Schau mit ihren derzeit drei Standorten sicher zu den gefragtesten Ausstellungsformaten im deutschsprachigen Raum. Wegen der sensationellen Nachfrage wurden die Laufzeiten in Berlin und München noch einmal verlängert, und nun kommt der Publikumserfolg ab 17. September auch nach Dresden – und verspricht ein echter Blockbuster zu werden.

Erst hieß es „Girl with Balloon“ („Mädchen mit Ballon“), dann „Love is in the Bin“ („Die Liebe ist im Eimer“). Das Banksy-Bild (Reproduktion, oben) hatte sich kurz nach seiner Versteigerung selbst zerstört, kurz nachdem es für circa 1,2 Millionen Euro ver
Erst hieß es „Girl with Balloon“ („Mädchen mit Ballon“), dann „Love is in the Bin“ („Die Liebe ist im Eimer“). Das Banksy-Bild (Reproduktion, oben) hatte sich kurz nach seiner Versteigerung selbst zerstört, kurz nachdem es für circa 1,2 Millionen Euro ver © COFO Entertainment / PR

Copyright unnötig

Die Ausstellung zeigt dabei eine noch nie dagewesene Präsentation mit mehr als 100 Werken des gefeierten Street-Art-Superstars: Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke auf verschiedenen Materialien wie Leinwand, Stoff, Aluminium, Forex und Plexiglas wurden eigens für diese Sonderschau reproduziert und zusammengetragen. „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt dem Besucher in einem aufwendigen und einzigartigen Setting einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers. Ganz nach Banksys Motto „Copyright is for losers ©TM“ sind diese Hommage und die dort gezeigten Werke aufgrund seines anonymen Status nicht vom Künstler autorisiert.

„Devolved Parliament“, zu Deutsch „Zurückentwickeltes Parlament“ ist ein Banksy-Gemälde aus dem Jahr 2009.
„Devolved Parliament“, zu Deutsch „Zurückentwickeltes Parlament“ ist ein Banksy-Gemälde aus dem Jahr 2009. © GettyImages

Millionenschwere Bilder für den guten Zweck

Mit seinen Straßenbildern schreibt Banksy auf seine ganz eigene Weise Kunstgeschichte: Er sprayt verstörende Bilder und Texte immer wieder unvermittelt an Fassaden, U-Bahnen, öffentliche Plätze, Flächen und Gegenstände – logistisch raffiniert mit viel Vorarbeit, Spionieren und Schmiere stehen. Mit seinen verkäuflichen Werken werden derweil Millionenumsätze erzielt. Spektakulär und aufsehenerregend war 2018 die Versteigerung eines seiner bekanntesten Werke „Girl With Balloon“: Kurz nachdem Zuschlag bei der Auktion von Sotheby's in London zerstörte sich das Bild vor Ort selbst, indem der untere Teil durch einen im Rahmen verborgenen Schredder in Streifen geschnitten wurde. Davor war das Original für umgerechnet 1,2 Millionen Euro versteigert worden. Bis zu diesem Zeitpunkt lag der Rekordpreis für ein Banksy-Werk bei umgerechnet rund 1,7 Millionen Euro, der 2008 bei einer Auktion in New York erzielt wurde.2019 landete das aus dem Jahr 2009 stammende Ölgemälde „Devolved Parliament“, das britische Parlament von Affen bevölkert, wiederum bei Sotheby’s in London und erzielte eine Rekordsumme von9,9 Millionen Pfund (11,1 Millionen Euro). Banksy selbst schrieb daraufhin auf Instagram: „Schade, dass es nicht mehr mir gehört.“ Banksy hatte das Bild 2011 verkauft. Ein Triptychon zur Flüchtlingskrise mit dem Titel „Mediterranean Sea View 2017“ brachte 2020 immerhin umgerechnet 2,4 Millionen Euro und damit doppelt so viel als erwartet ein. Das Geld spendete der Künstler an ein palästinisches Krankenhaus.

„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“

17. September 2021 bis 9. Januar 2022
Zeitenströmung Dresden (Königsbrücker Str. 96)

Karten: www.mystery-banksy.com und Tel. 0351 48 64 20 02

www.sz-ticketservice.de