Anzeige

Neue Besuchsregeln in Oberlausitz-Kliniken

Ab dem 1. Dezember 2021 werden die Besuchsregelungen in den Krankenhäusern Bautzen und Bischofswerda nochmals verschärft.

 2 Min.
© Oberlausitz-Kliniken gGmbH

Auf Grund der hohen Inzidenz im Landkreis Bautzen und vor dem Hintergrund der Überlastungen der beiden Krankenhäuser in Bautzen und Bischofswerda gilt bereits seit dem 4. November ein

weitgehender Besucherstopp.

Die Oberlausitz-Kliniken bitten daher von Besuchen in den Krankenhäusern Abstand zu nehmen. Persönliche Dinge wie Wäsche, Gepäckentgegennahme u . ä., die Angehörige übergeben möchten, werden nur durch die Mitarbeiter an den beiden Informationen/Patientenaufnahmen am Haupteingang der Krankenhäuser entgegengenommen.

Ausnahmen für Besuche gelten nur für:

  • den Besuch ausschließlich von Vätern auf der Neugeborenenstation
  • den Besuch eines Elternteils auf der Kinderstation
  • den Besuch einer Person bei sterbenden und schwerkranken Patienten
  • den Besuch einer Person auf der Palliativstation

Der jeweils verantwortliche Stationsarzt entscheidet im Einzelfall.

Auf den Intensivstationen gelten individuelle Regelungen:

Bitte informieren Sie sich vorher telefonisch:

Krankenhaus Bautzen – Intensivstation, Station 11
Telefon (03591) 363-2155

Krankenhaus Bautzen – Internistische Intensivstation, Station 02
Telefon (03591) 363-2720

Krankenhaus Bischofswerda – Intensivstation, Station 37
Telefon (03594) 787-3580

Es gilt eine strikte Zugangskontrolle

Es gilt in den Krankenhäusern eine strikte Zugangskontrolle (3G-Regel), die vom Sicherheitsdienst des Krankenhauses auch kontrolliert wird. Der Zugang ins Krankenhaus ist nur über den jeweiligen Haupteingang möglich.

Folgende Regelungen gelten für einen möglichen Zugang:

Eine negative Testbescheinigung einer offiziellen Teststelle (max. 24 h alt), Genesenen- bzw. Impfnachweis sind vorzuweisen (3G). Selbsttests werden nicht akzeptiert. Dies gilt für alle Personen, ob Besucher, Lieferant, Dienstleister z. B. Taxiunternehmen oder sonstige Fremdfirmen.

Notaufnahmen:

Die Notaufnahmen bitte nur dann aufsuchen, wenn dies dringlich notwendig ist. Bei aktuellen Infektionszeichen (Atemwege, Durchfall, grippale Allgemeinsymptome) bittet Sie das Team der Oberlausitz-Kliniken, keine Krankenbesuche durchzuführen. In der gegenwärtigen Situation ist es umso mehr dringend notwendig, die Ressourcen der Krankenhäuser für schwerkranke Patienten freizuhalten.

Bitte halten Sie sich an die bestehenden Hygieneregeln:

Bitte tragen Sie im gesamten Klinikum immer einen medizinischen Mund-Nasenschutz oder eine FFP-Maske und halten Sie weiterhin die Hygieneregeln ein wie Abstand halten und Hände desinfizieren.

Aktuelle Informationen zu den Coronamaßnahmen im Krankenhaus sind auch auf der Internetseite der Oberlausitz-Kliniken einsehbar.

© Oberlausitz-Kliniken gGmbH