Anzeige

Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?

Als Justizvollzugsbeamter/in (m/w/d) hast Du einen spannenden Job mit viel Verantwortung.

Ein sicherer Job mit spannenden Einsatzmöglichkeiten.
Ein sicherer Job mit spannenden Einsatzmöglichkeiten. © Sächsische Justiz

Wenn Du auf der Suche nach einem Job mit viel Verantwortung, spannenden Einsatzmöglichkeiten und einem sicheren Arbeitsverhältnis bist, dann bist Du bei der sächsischen Justiz genau richtig. Bewirb Dich noch bis zum 1. November 2021 für eine Ausbildung zum/zur Justizvollzugsbeamten/in mit Ausbildungsstart im September 2022.

Theorie und Praxis in der Ausbildung gut miteinander verbunden.
Theorie und Praxis in der Ausbildung gut miteinander verbunden. © Sächsische Justiz

In dieser Ausbildung erwarten Dich sowohl fachtheoretische als auch praxisorientierte Phasen, die Du abwechselnd im Ausbildungszentrum Bobritzsch (bei Freiberg) und in den Justizvollzugsanstalten im Freistaat Sachsen absolvierst. Es werden dabei vielseitige Inhalte vermittelt, darunter beispielsweise Kenntnisse der Berufsethik, die gesellschaftliche Bedeutung des Justizvollzugs, Öffentlichkeitsarbeit und zahlreiche rechtliche Grundlagen. Diese werden ergänzt durch Grundzüge der Verwaltungskunde und der Sozialwissenschaft, da diese mit dem Justizvollzug eng verbunden sind. Durch all diese Ausbildungsinhalte wird ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass Du entsprechende Handlungskompetenzen für deine spätere Tätigkeit im Justizvollzugsdienst erlangst. Deshalb wird die fachtheoretische Ausbildung noch durch folgende Kurse ergänzt:

  • Deeskalationstechniken sowie Eingriffs- und Sicherungstechniken zur Gefahrenabwehr
  • Erste Hilfe
  • Fremdsprachenunterricht

Um während der Ausbildung für einen guten Ausgleich zu sorgen, stellt das Ausbildungszentrum Bobritzsch vielfältige Freizeit- und Sportangebote zur Verfügung.

Ein starkes Team
Ein starkes Team © Sächsische Justiz

Das solltest Du mitbringen:

  • am Einstellungstag mindestens 18, aber noch keine 40* Jahre alt
  • einen anerkannten Realschulabschluss oder anerkannten Hauptschulabschluss samt Berufsabschlusszeugnis oder gleich- bzw. höherwertigen anerkannten Schulabschluss
  • Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen für die Berufung in ein Beamtenverhältnis (§4 Beamtengesetz für den Freistaat Sachsen)
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

*Die Höchstaltersgrenze gilt nicht, wenn Du Inhaber eines Eingliederungs- oder Zulassungsscheins gemäß §9 des Soldatenversorgungsgesetzes und in den Fällen des §7 Abs. 6 des Soldatenversorgungsgesetzes bist.

Das wird Dir geboten:

  • Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf mit überdurchschnittlicher Vergütung bereits während der Ausbildung
  • hervorragende Ausbildung in Theorie und Praxis mit Vorbereitung auf das spätere Berufsleben
  • Inanspruchnahme eines Wohnheimplatzes während der theoretischen Ausbildungsabschnitte im Ausbildungszentrum Bobritzsch
  • vielfältige und interessante Einsatzmöglichkeiten in der sächsischen Justiz


Alles unter Dach und Fach
Alles unter Dach und Fach © Sächsische Justiz

Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe und die Ernennung zum/zur Obersekretär/in (m/w/d) im Justizvollzugsdienst. Außerdem bietet die sächsische Justiz einen sicheren Arbeitsplatz mit guter Vergütung und der Möglichkeit von Zulagen. Deine Einsatzzeiten sind mit Früh-, Spät- und Nachtdiensten so vielfältig wie die Tätigkeitsbereiche:

Sicherheitsaufgaben

  • Haftraumkontrollen
  • Überwachung von Besuchen
  • Kontrolle der Post
  • Begleitung der Gefangenen zu Aus- und Vorführungen

Betreuungs- und Behandlungsaufgaben

  • Durchführung von Freizeitmaßnahmen
  • Mitwirkung in Gesprächs- und Therapiegruppen
  • Besucherempfang
  • Essensausgabe
  • Unterstützung bei der Aufrechterhaltung und Ausgestaltung der Kontakte der Gefangenen zu ihren Familien und Freunden
  • Mitwirkung bei der Planung des Vollzugs und - besonders wichtig - der umfassenden und rechtzeitigen Vorbereitung der Entlassung

Du hast jetzt richtig Lust auf den Job? Bewirb Dich noch bis zum 1. November 2021 für den Ausbildungsstart im September 2022 unter www.hsf.sachsen.de/bewerberportal

Antworten auf Deine Fragen bekommst Du hier:
Telefon: 03521 473-645
E-Mail: [email protected]