Anzeige

Drei Fragen an: Dresdner Tierpfleger Kevin Leuchter

Kevin Leuchter ist als Tierpfleger im Zoo Dresden unter anderem für die besonders interessanten Schweinshirsche mit zuständig.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Kevin Leuchter gewöhnt die Schweinshirsche mit viel Geduld an die Transportkiste.
Kevin Leuchter gewöhnt die Schweinshirsche mit viel Geduld an die Transportkiste. © Foto: René Plaul

Die Schweinshirsche haben ihr Gehege direkt an der Baustelle des neuen Orang-Utan-Hauses. Derzeit übt Tierpfleger Kevin Leuchter mit einigen ein ganz besonderes Prozedere.

Herr Leuchter, wie geht es den Schweinshirschen so direkt neben der großen Baustelle?
Kevin Leuchter: Sie verkraften es gut, sogar besser als erwartet und gehen sehr ruhig damit um. Es war dennoch gerade am Anfang bei den Tiefbauarbeiten für die Tiere natürlich eine neue Situation mit viel Unruhe. Wir haben aber versucht, die Arbeiten möglichst so zu organisieren, dass sie wenig Stress bekommen.

Anzeige
"Mein herzlichster Dank an alle Spender"
"Mein herzlichster Dank an alle Spender"

Zoodirektor Karl-Heinz Ukena blickt auf ein schwieriges Jahr 2020 zurück – und dennoch optimistisch auf die neue Saison.

Wie viele Tiere sind derzeit in der Anlage zu sehen?
Momentan haben wir 14 Schweinshirsche bei uns. Demnächst werden wir aber drei Weibchen an den Zoo in Ostrava abgeben. Für den Transport mache ich mit den Dreien deswegen schon seit einiger Zeit ein regelmäßiges Kistentraining.

Was genau kann man sich darunter vorstellen?
Die Schweinshirsche sind schreckhaft und scheu. Daher besteht die Gefahr, dass sie sich bei einem Transport aus Panik beim Verladen oder in der Box verletzen. Deshalb gewöhnen wir sie rechtzeitig daran. Ich habe es schon im Februar mal probiert und übe jetzt kontinuierlich seit Anfang April mit den drei Tieren, die demnächst umziehen. Dazu nutzen wir die Nachmittagszeit, wenn alle Tiere sowieso in den Stall kommen, um zu fressen. Einen Teil des Futters für die drei „Trainingskandidaten“ hebe ich auf. Wenn dann die anderen Tiere wieder raus können, locke ich die drei mit viel Geduld und etwas zu knabbern in ihre jeweilige Kiste. Das fordert viel Zeit, aber lohnt sich. Auch bei anderen Tierarten machen wir regelmäßig solche Trainings, um sie auf Transporte oder Tierarzteingriffe vorzubereiten.

Derzeit sind 14 Schweinshirsche im Zoo Dresden zu sehen. Drei Weibchen werden demnächst in einen anderen Zoo umziehen.
Derzeit sind 14 Schweinshirsche im Zoo Dresden zu sehen. Drei Weibchen werden demnächst in einen anderen Zoo umziehen. © Foto: René Plaul

Kontakt und weitere Informationen

Zoo Dresden GmbH
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Telefon 0351 - 47 80 60
[email protected]
www.zoo-dresden.de

Hier geht es zur Zoowelt auf sächsische.de