Anzeige

Dein Baum - Deine Hochschule!

Die Hochschule Zittau/Görlitz pflanzt im Herbst pro Erstsemestler einen Baum als Versprechen für ein nachhaltiges Studium von Anfang an. Schaut Euch das Projekt mal an!

 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Tag des Baumes wird an der Hochschule Zittau/Görlitz nun aktiv zelebriert und das von allen Erstis.
Der Tag des Baumes wird an der Hochschule Zittau/Görlitz nun aktiv zelebriert und das von allen Erstis. © Adobe Stock | Lightfield Studio

„Wir pflanzen so viele Bäume, wie neue Studierende im Herbst 2022 an unsere Hochschule kommen.“ Ulrike Bobek ist an der HSZG für das Umweltmanagement verantwortlich. Sie ist sich sicher, mit diesem Versprechen das Interesse von vielen Studieninteressierten zu wecken.

Die Baumpflanz-Aktion der HSZG macht den Einsatz für die Natur durch die neuen Studierenden konkret und gibt einen Vorgeschmack darauf, wie nachhaltig ein Studium an der HSZG ist.

Wie läuft die Aktion ab?

Zwischen Oktober und November wird eine Gruppe von 30 bis 40 neuen Studierenden stellvertretend für alle Erstis die Einpflanzung an einem genau festgelegten Aktionstag vornehmen. „Dabei werden sie von den Forstbetriebsmitarbeitenden angeleitet, die auch Geräte und Werkzeuge bereitstellen werden.“

Für die Aktion werden sich die Studierenden gesondert anmelden können. Es winkt eine Urkunde über die höchsteigene Baumpatenschaft und die Gewissheit, mit dem Start ins Studierendenleben den eigenen CO2-Abdruck dauerhaft reduziert zu haben.

Anzeige
Maschinenbauer sind gefragt!
Maschinenbauer sind gefragt!

100 Prozent der Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Maschinenwesen der Hochschule Zittau/Görlitz bekommen direkt einen Job.

Anschließend beginnt die richtige Arbeit

Die neuen Bäume brauchen auch im Rahmen einer jährlich stattfindenden Pflegeaktion Unterstützung, um bestmöglich in den kommenden fünf Jahren zu einem guten Stück Wald heranzuwachsen.

Die erste Pflegeaktion ist für den kommenden Frühling anvisiert. Auch hierbei hilft der Zittauer Forstbetrieb. „Wir sind dabei allerdings auf die Unterstützung der Studierenden angewiesen. Es werden Aufgaben anstehen wie das Freischneiden der Bäume, die Beseitigung von Fraßschäden, das Errichten von Schutzzäunen oder auch vereinzeltes Nachpflanzen.“ Auch hierfür können sich interessierte Studierende zum gegebenen Zeitpunkt anmelden.

Die Aktion soll dann in 2023 für den Raum Görlitz angeboten werden. „Hier steht uns aktuell leider kein Forstbetrieb wie in Zittau als Ansprechpartner zur Verfügung, aber wir sind dran“, verspricht Ulrike Bobek. Es werde auf jeden Fall eine Baumpflanz- oder eine ähnliche Aktion geben.

Eure Ansprechperson

M.Sc. Ulrike Bobek (Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften)

02763 Zittau, Schwenninger Weg 1, Gebäude Z VII, Raum 17

Tel: 03583 612-4785

Mail: [email protected]