Anzeige Sandsteinkurier

Goldene Herbst in der Sächsischen Schweiz

48 verzaubernde Urlaubsstunden in der Sächsischen Schweiz

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Kuhstall, ein Felsentor im Elbsandsteingebirge.
Der Kuhstall, ein Felsentor im Elbsandsteingebirge. © Bild: PR

Im Nebel ruht die Elbe, während Wald und Wiesen noch träumen. Über den Wolken schwebt die Festung Königstein wie ein Luftschloss und räkelt sich dem Sonnenaufgang entgegen. Der Schleier fällt und die Welt erwacht in einen Farbentaumel. Es riecht noch nach Sommer und der Herbst klopft schon behutsam an die Tür.

Am ersten Tag...

  • 15:00 Am Anreisetag können Sie mit einer Miniwanderung zum Kuhstall starten. Die Bergwirtschaft Kuhstall wartet mit deftigen Suppen, einer zünftigen Brotzeit und kühlen Getränken auf Sie. 

Am nächsten Tag...

  •  9:00 In Schmilka können Sie sich in der legendären Mühlenbäckerei mit Wegzehrung eindecken, bevor es auf aussichtsreiche Wandertour geht. 
  • Die eindrucksvolle Tour führt über: Kipphornaussicht, Großer Winterberg, Fremdenweg, Idagrotte, Obere Affensteinpromenade, Carolafelsen, Reitsteig, Lehnsteig nach Schmilka zurück.
  • 17:00 Zur Belohnung des Tages geht es auf ein kühles Bio-Bier in die Braumanufaktur Schmilka.

Am letzten Tag...

  • 9:00 Die Rundwanderung durchs Bielatal fasziniert mit ihrer ganz eigenen Felsenwelt. Mitten im Kletterpardies zwischen Johanniswacht und Herkulessäulen kann man Momente der Begeisterung sammeln, bevor man den Heimweg antritt.

Genaue Tourenbeschreibungen finden Sie hier.

Das Schmilkaer Brauhaus
Das Schmilkaer Brauhaus © undefined
Die Gaststätte Kuhstall
Die Gaststätte Kuhstall © undefined