Anzeige

Gemeinsam für Ihre Gesundheit

Der Hallux valgus ist die häufigste, vor allem bei Frauen vorkommende, Fehlstellung im Bereich des Vorfußes. Oberärztin Alexandra Winter weiß mehr.

© Klinikum Döbeln

Willkommen im Klinikum Döbeln und den Medizinischen Versorgungszentren. Hier wird Ihnen exzellente medizinische Versorgung in jeder der Fachabteilungen geboten. Die Ärztinnen und Ärzte sowie das gesamte medizinische Personal sind Tag und Nacht für Ihre Gesundheit da.

Sie suchen Hilfe in unseren Einrichtungen, um wieder so gesund wie möglich zu werden? Wir helfen Ihnen dabei und unterstützen Sie nach besten Kräften sowie mit Wissen und Erkenntnissen der modernen Medizin. Wir wollen alles Mögliche dafür tun, dass Sie sich wohlfühlen. Für Ihr Vertrauen in das Klinikum Döbeln und die MVZ dankt das gesamte Team Ihnen sehr, und wünscht Ihnen baldige Genesung.

Hallux valgus – abwarten oder lieber doch gleich operieren?

Der Hallux valgus – die „schiefe Großzehe“ - ist die häufigste, vor allem bei Frauen vorkommende, Fehlstellung im Bereich des Vorfußes, welche initial optisch, später aber auch funktionell und schmerzverursachend eine zunehmende Alltagsbelastung darstellen kann.

Wenn auch nicht bewiesen, zeigt sich eine deutliche familiäre Häufung, so dass die Ursache des Entstehens und vor allem die Vermeidung oft nicht in der Hand der Betroffenen liegen. Umso wichtiger ist das rechtzeitige Erkennen und Einleiten der Behandlung, um eine rasch fortschreitende Verschlimmerung zumindest zu stoppen, so die Erfahrung von Oberärztin Alexandra Winter als Expertin für Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen.

Oft sind dann Schuhprobleme, Entzündungen und Druckstellen am Ballen nicht mehr zu verhindern, letztendlich kann die zunehmende Verkrümmung zu Bedrängung der anliegenden Kleinzehen mit Überlastung der umgebenden Gelenke bis hin zur Arthrose führen. Beginnt man rechtzeitig mit Maßnahmen wie dem regelmäßigen Tragen speziell angefertigter Einlagen, Fußgymnastik, Anpassung des Schuhwerkes kann der Progress zumindest deutlich verzögert werden. Treten aber Schmerzen auf und sind bereits Folgeschäden zu erkennen, können schlimmere Verläufe oft nur noch durch eine Operation verhindert werden.

Mit modernen Verfahren kann dabei allerdings oftmals eine sofortige Belastung ohne langen Heilungsverlauf oder Arbeitsausfall erzielt werden, insbesondere, wenn die Fehlstellung noch nicht gravierend war. Die letztendliche Entscheidung zur Operation wird in Zusammenhang der Beschwerden, des Untersuchungsergebnisses und der Röntgenbilder gemeinsam mit den Patienten getroffen.

In Döbeln behandeln wir alle Stadien dieser Erkrankung. Vereinbaren Sie dafür gern einen Termin.

Oberärztin Alexandra Winter als Expertin für Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen
Oberärztin Alexandra Winter als Expertin für Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen © Klinikum Döbeln

Fuß- und Sprunggelenksprechstunde in Döbeln und Dresden
Oberärztin Alexandra Winter
FÄ f. Orthopädie, Unfallchirurgie, Fuß- und Sprunggelenkschirurgie (D.A.F.-Zertifikat) und Notfallmedizin

Tel. 0351 88 93 06 11 (Dresden)

Tel. 03431 722 118 (Döbeln)

© Klinikum Döbeln
© Klinikum Döbeln
© Klinikum Döbeln
© Klinikum Döbeln
© Klinikum Döbeln
© Klinikum Döbeln

Träger

Private Trägerschaft Dr. med. Ralf Lange

Klinikum Döbeln GmbH, Sörmitzer Straße 10, 04720 Döbeln

Telefon 03431/722-0
E-Mail: [email protected]

www.klinikum-doebeln.de

© Klinikum Döbeln

Abteilungen

Klinik für Chirurgie und Gefäßchirurgie

Chefarzt Prof. Dr. med. Dirk Uhlmann, FACS
Telefon 03431/722-101

Klinik für Innere Medizin
Chefarzt PD Dr. med. Roland Pfützer
Telefon 03431 722 161
Pneumologische Abteilung
Oberarzt Dr. med. Andreas Plath
Kardiologische Abteilung/Linksherzkatheter
Oberarzt Dr. med. Michael Kaduk

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Chefarzt Dipl.-Med. Peter Roszeitis
Telefon 03431 722 121

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Chefärztin Dr. med. Anke Gerhardt
Telefon 03431 722 101

Weitere Abteilungen:

Medizinische Versorgungszentren:

  • MVZ am Klinikum Döbeln mit Praxen in Döbeln, Leisnig und Hartha
  • MVZ Wurzen am Klinikum Döbeln mit Praxen in Hainichen und Leipzig
  • MVZ Nossen am Klinikum Döbeln mit Praxen in Waldheim, Dresden und Meißen
  • MVZ Riesa am Klinikum Döbeln