Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Anzeige

Sachsen wird zum Chip-Giganten: Diskussionsrunde mit wichtigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft

Was bedeutet es für Sachsen ein wichtiger Standort für die Chipindustrie zu sein? Seien Sie am 1. Juli bei der Diskussionsrunde mit Vertretern aus der sächsischen Wirtschaft und Politik live im Kraftwerk Mitte in Dresden dabei. Die Veranstaltung ist kostenfrei!

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sachsen spielt weltweit für die Chipindustrie eine bedeutende Rolle - doch was bedeutet das genau für den Freistaat?
Sachsen spielt weltweit für die Chipindustrie eine bedeutende Rolle - doch was bedeutet das genau für den Freistaat? © Adobe Stock

Im vergangenen Jahr wurde bekannt gegeben, dass TSMC/ESMC, der größte Chiphersteller der Welt, ein Werk in Dresden eröffnen will. Der Spatenstich soll noch in 2024 sein. Die Ansiedlung ist der Sprung Dresdens in die Weltliga der Chipindustrie.

Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Asien wird immer bedeutender für den Freistaat Sachsen. Insgesamt trägt die globale Vernetzung sächsischer Industrie und Wirtschaft dazu bei, dass Sachsen als Standort weiter an internationaler Bedeutung gewinnt.

In diesem Zusammenhang werden am 1. Juli 2024 Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik, die Bedeutung der internationalen Märkte und Wirtschaft für Sachsen besprechen. Dabei werden die wirtschaftlichen und politischen Zusammenhänge beleuchtet. Die Podiumsteilnehmer werden insbesondere über das Thema freie Weltmärkte und Freiheit der Wirtschaft in Zeiten national-politscher Bewegungen in Deutschland und in anderen Nationen der Erde diskutieren.

Dazu lädt Sie die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit herzlich ein.

Jetzt kostenfrei für die Veranstaltung hier anmelden.

Ablauf der Veranstaltung

17:45 Uhr: Einlass

18:30 Uhr: Begrüßung und Moderation durch TV-Moderatorin Anja Koebel

Diskussion: Wie kann Sachsen in der Weltliga der Chipindustrie vorn mitspielen? mit

Dirk Hilbert - Oberbürgermeister Landeshauptstadt Dresden, Wirtschaftsbürgermeister 2001-2015

Frank Bösenberg - CEO Silicon Saxony

Dr. Andreas Sperl - Präsident IHK Dresden, Geschäftsführer der ST Engineering Holdings GmbH

Robert Malorny - Ingenieur in der Automotive-Industrie, Vorsitzender FDP-Fraktion Dresden, Mitglied im Wirtschaftsförderungsausschuss

Ihre Fragen zum Thema

20:00 Uhr: Ausklang

21:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und des Silicon Saxony e.V.

Mit allen Kräften für eine liberale Welt: Die Friedrich-Naumann-Stiftung

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet liberale Angebote zur Politischen Bildung. Damit ermöglichen wir es dem Einzelnen, sich aktiv und informiert ins politische Geschehen einzumischen. Begabte junge Menschen fördern wir durch Stipendien. International setzen wir uns in mehr als 60 Ländern für Menschenrechte und Demokratie ein, indem wir Politikdialog und Politikberatung unterstützen. Anliegen und Verpflichtung zugleich: Seit 2007 ist der Zusatz "für die Freiheit" Bestandteil unseres Stiftungsnamens. Unsere Geschäftsstelle ist in Potsdam, Büros unterhalten wir in ganz Deutschland und weltweit.

Hier erhalten Sie mehr Informationen.

Alle Fakten zur Veranstaltung im Überblick

Wann? 01.07.24 | ab 18:30 Uhr (Einlass ab 17:45 Uhr)

Wo? Kraftwerk Mitte - neonworx | Kraftwerk Mitte 7 | 01067 Dresden

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Jetzt hier für die Veranstaltung kostenlos anmelden.

Eine Anmeldung ist auch über den zentralen Service möglich:

E-Mail: [email protected]
Tel: +49 30 22 01 26 34 (Mo - Fr von 8 - 18 Uhr)

Post:
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Postfach 1164 | 53729 Sankt Augustin

Veranstalter

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Länderbüro Mitteldeutschland
Robert-Franz-Ring 1a | 06108 Halle (Saale)
www.halle.freiheit.org