Anzeige

Modernes Hören – aus erfahrenen Händen

Die Technologie der Hörgeräte muss sich stets weiterentwickeln und neuen Lebensansprüchen anpassen. Hörakustik Adrian Rößger geht den Weg der Innovation weiter.

© Foto: Christin Schöne

Für die einen ist es selbstverständlich, für die anderen bedeutet es die Welt: das Hören. Der Gehörsinn des Menschen kann bis zu 400.000 Töne wahrnehmen und unterscheiden - bei genauerem Überlegen eine echte Meisterleistung. Wenn diese Kraft allmählich nachlässt, lernen die Menschen dieses Geschenk erst zu schätzen. Gespräche, Musikhören, Fernsehen, Telefonieren, Vogelgezwitscher lauschen – Dinge, die für Menschen ohne Hörminderung einfach nebenbei ablaufen, werden bei Abnahme des Hörvermögens zu einer großen Herausforderung. Hörgeräte geben diese Lebensqualität zurück und werden individuell auf jeden Menschen angepasst – kleine Wunderwerke, die begeistern und bewegen.

Die neue Generation „Signia Active“ schafft nun einen Zuwachs im Akkubereich der Hörgeräte und ist für einen aktiven und modernen Lebensstil geschaffen, um weiterhin auch jüngere Zielgruppen mit leichter Hörminderung anzusprechen. Waren sie lange Zeit lediglich mit Batterien betrieben, wird mit Hilfe von Akkus eine einfachere Handhabung bei Im-Ohr-Hörgeräten ermöglicht. Diese können bequem und einfach über Nacht in einem speziellen Charger aufgeladen werden. Durch den wegfallenden Batteriewechsel spart man nicht nur viel Müll, sondern auch Zeit.

„Signia Active“ kann aber nicht nur im Akkubereich punkten. Eine integrierte Bluetooth-Konnektivität ermöglicht das Telefonieren, Musikhören und Fernsehen mit den Hörgeräten. Die Steuerung der Lautstärke und des Klangbildes ist per App auf dem Smartphone oder mit einer klassischen Fernbedienung möglich. Der Hörgeräte-Akustiker kann zudem eine Fernwartung der Einstellung durchführen, ohne dass der Kunde ins Geschäft kommen muss.

Spitzentechnologie in Meißen

Hörgeräte-Akustiker Adrian Rößger bringt mit seinem Hör-Atelier in Meißen im Bereich individueller Im-Ohr-Hörgeräte viel Erfahrung mit. „Im-Ohr-Hörgeräte gab es schon im Jahr 1996, als ich mit der Hörakustik angefangen habe, sie waren schon immer sehr gefragt und haben sich seither enorm weiterentwickelt.“ erzählt Adrian Rößger. „Mit den „Signia Active“-Geräten kommt im März eine Super-Technologie auf den Markt, die ich mit Freude meinen Kunden anbiete. Nach einer ausführlichen Beratung und einer persönlichen Höranalyse können auch diese, wie alle anderen Hörgeräte, kostenlos und unverbindlich mehrere Wochen zu Hause getestet werden. Auch während des Lockdowns sind diese Leistungen weiterhin möglich.

Wir freuen uns außerdem ab April unseren Kunden ein Stück mehr Servicequalität anbieten zu können. Eine App wird auf Wunsch unser Serviceheft ersetzen, über die zum Beispiel Termine gebucht und an den regelmäßigen Service erinnert werden kann. Eine stetige Weiterentwicklung und Innovation ist uns sehr wichtig. Wir wollen nicht auf der Stelle stehen bleiben, sondern unsere Kunden immer mit unseren Innovationen begeistern. Mit dieser Philosophie „feiern“ wir im Mai unser 5-jähriges Bestehen in Meißen.

Hörakustik Adrian Rößger

Gerbergasse 4
01662 Meißen