Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Anzeige

Gezielte Mikronährstoffzufuhr bei Allergie & zur Stärkung der Abwehrkräfte

Mit den StadtApotheken Dresden haben Sie einen Partner, der Sie zur Linderung der Symtome berät.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Welche Mikronährstoffe brauchen wir im Frühjahr? Die StadtApotheken Dresden stellen Ihnen verschiedene Produkte vor.
Welche Mikronährstoffe brauchen wir im Frühjahr? Die StadtApotheken Dresden stellen Ihnen verschiedene Produkte vor. © Adobe Stock

Die saisonale Pollenallergie, die sich unter Anderem durch Schnupfen, Niesattacken und juckende, tränende Augen bemerkbar macht, kann auch mit natürlichen Methoden wie zum Beispiel gezielter Mikronährstoffzufuhr gelindert bzw. vorgebeugt werden. Erfahren Sie jetzt, wie Sie nicht nur die lästigen Symptome von Heuschnupfen lindern, sondern auch für ein starkes Immunsystem sorgen.

Alle hier vorgestellten Produkte können direkt über die LINDA-App in den StadtApotheken Dresden bestellt werden. Hier geht's zum kostenfreien Download für Android und iPhone.

Auf natürliche Weise gegen Pollen

Der Echte Schwarzkümmel (Nigella sativa), auch Römischer Koriander oder einfach nur Schwarzkümmel genannt, wird seit mindestens 3.500 Jahren im Orient als pfefferartiges Gewürz und Medizin verwendet. Besonders bei Allergien wie Heuschnupfen kann Schwarzkümmelöl unterstützen: Schwarzkümmelöl* von MensSana wird dabei zwei Wochen vor Beginn der Allergiesaison täglich eingenommen**, was der bedarfsgerechten Versorgung des Körpers mit ungesättigten Fettsäuren dient.

Nahrungsergänzungsmittel von MensSana mit Linolsäure aus kaltgepresstem ägyptischen Schwarzkümmelöl (Nigella sativa – echter Schwarzkümmel): Jetzt in Ihren StadtApotheken Dresden
Nahrungsergänzungsmittel von MensSana mit Linolsäure aus kaltgepresstem ägyptischen Schwarzkümmelöl (Nigella sativa – echter Schwarzkümmel): Jetzt in Ihren StadtApotheken Dresden © MensSana

Das kaltgepresste ägyptische Schwarzkümmelöl enthält lebensnotwendige ungesättigte Fettsäuren, die vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Schwarzkümmel kann somit den Medikamentenverbrauch bei allergischen Beschwerden und Heuschnupfen senken, die Symptomatik bei Nahrungsmittelunverträglichkeit verbessern und auch besänftigend bei Reizdarmsyndrom wirken.

Was Allergien mit unserem Darm zu tun haben

Sobald die Allergiesaison wieder im vollen Gange ist, leiden allein in Deutschland zwischen 20 und 30 Millionen Menschen - Tendenz steigend - an den unterschiedlichsten körperlichen Reaktionen, je nach Art der Allergie. Bei einer Allergie leitet der Körper eine überschießende Immunreaktion ein, wenn er mit Allergenen in Berührung kommt, z.B. Nahrungsbestandteile, Tierhaare, Blütenpollen, Kosmetika oder Medikamente. Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien, Kontaktekzeme, Nesselsucht und Insektengiftallergien sind die häufigsten Allergieerkrankungen hierzulande. Histamin fungiert als Botenstoff unter anderem bei allergischen Reaktionen.

Stress, falsche Ernährung und Medikamenteneinnahme lassen unseren Darm leicht mal aus seiner Balance kommen. Um die Darmgesundheit wieder auf Kurs zu bringen und das Immunsystem somit zu unterstützen, werden gern Milchsäurebildende-Präparate, sog. Probiotika, empfohlen. Probiotic9Premium* stellt 9 verschiedene vermehrungsfähige Bakterienkulturen zur Verfügung.

Histazym von Arktis Biopharma* vereint einen Komplex aus Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie alle sind notwendig für den Abbau von Histamin über die DAO. So wird zum Beispiel Vitamin C benötigt damit das Enzym DOA (Diaminoxidase) seine Aufgaben erfüllen kann.

Da bekannt ist, dass darmeigene Bakterien in der Lage sind, Histamin zu bilden oder abzubauen, kann durch die Einnahme eines speziellen Probiotikums mit geeigneten Bakterienstämmen der Histaminspiegel zusätzlich reguliert werden.

Extratipp: Mikronährstoffräuber Arzneimittel

Bei der Einnahme von Medikamenten wie Cholesterinsenker, Magenschutzmitteln oder Verhütungsmitteln wie der "Pille" besteht das Risiko, dass Pharmaka mit dem Stoffwechsel essenzieller Mikronährstoffe interagieren. Kaum ein physiologischer Prozess des Körpers läuft ohne die Beteiligung dieser wichtigen Biokatalysatoren ab. Auf lange Sicht bleiben die Wechselwirkungen nicht folgenlos. Hier können bestimmte Mikronährstoffe helfen.

  • bei Magenschutzmitteln bei Pantoprazol, Omeprazol usw.: B12 Lingua MensSana*
  • bei Cholesterinsenkern (Simvastatin usw): Coenzym Q10*
  • bei der Einnahme der "Pille": mediBalance® PILCO* mit ausgewählten Vitaminen und Mineralstoffen

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Gerne beraten Sie die Mitarbeiter der drei StadtApothekenDresden.

Die drei StadtApotheken

FetscherApotheke
Fetscherplatz 2, 01307 Dresden
Tel.: +49 (0)351 4425603
[email protected]

SchillerApotheke
Loschwitzer Str. 52a, 01309 Dresden
Tel.: +49 (0)351 31 00 498
[email protected]

StadtApotheke
Prager Str. 2, 01069 Dresden
Tel.: +49 (0)351 48 10 277
[email protected]

Zur Website

Hier geht es zur Unternehmenswelt der StadtApotheken Dresden.

*Nahrungsergänzungsmittel stellen keinen Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise dar. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Die angegebene empfohlene Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Sie sind allergenfrei, laktosefrei, fruktosefrei, ohne Aromen, ohne Gentechnik.

**Aufgrund fehlender Studienlage ist die Einnahme für Schwangere nicht geeignet.